LOHR

„Solche Projekte machen Mut“

„Solche Projekte machen Mut“
(gbü) „Auf der Suche nach Sponsoren für unser Pilotprojekt fanden wir bei der Jugendstiftung Main-Spessart ein offenes Ohr“, erklärte Jaqueline Stürmer, Leiterin des Musical-Projektes „Hairspray“ (P-Seminar Musik 2016/18), im Vorfeld der Premiere am Freitagabend in der Nägelsee... Foto: Gisela Büdel
„Auf der Suche nach Sponsoren für unser Pilotprojekt fanden wir bei der Jugendstiftung Main-Spessart ein offenes Ohr“, erklärte Jaqueline Stürmer, Leiterin des Musical-Projektes „Hairspray“ (P-Seminar Musik 2016/18), im Vorfeld der Premiere am Freitagabend in der Nägelsee-Sporthalle. Um ein Projekt in diesem Umfang auf die Beine stellen zu können, sei man auf finanzielle Hilfe angewiesen. „Zur Förderung der Kultur bringen wir das Geld, das andere eingezahlt haben“, sagte Franz Wolf und überreichte gemeinsam mit Ruth Emrich, beide im Kuratorium der Jugendstiftung Main-Spessart einen symbolischen Scheck über 1000 Euro. „Solche Projekte machen Mut – nicht nur denen, die es auf die Bühne bringen, sondern auch denen, die das Musical miterleben und etwas daraus mitnehmen dürfen“, schreibt Bernhard Metz, Geschäftsführer der Jugendstiftung Main-Spessart, in seinem Grußwort im Musical-Programmheft.

Schlagworte

  • Lohr
  • Gisela Büdel
  • Franz Wolf
  • Mut
  • Sponsoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!