Marktheidenfeld

"Sommer in der Stadt": Nach Regen kommt Sonne

In den vergangenen Jahren war die Marktheidenfelder Altstadt beim "Sommer in der Stadt" gerappelt voll.Bis in diesem Jahr die Sonne kam, improvisierten die Veranstalter.
Erst gegen Abend füllte sich die Marktheidenfelder Altstadt. Foto: Martin Hogger
Fast pünktlich zum Start des diesjährigen "Sommer in der Stadt" setzte der Regen ein. Der Kinderflohmarkt, die Tanzaufführungen – all das sei eigentlich für draußen geplant gewesen, erzählte Inge Albert vom Stadtmarketing Marktheidenfeld. Wegen des Regens rückten die Kinder mit ihren Verkaufsständen dann jedoch kurzfristig in die Häuser. Getanzt wurde sogar in Hauseingängen.  Aus "Sommer in der Stadt" wurde erst mal "Regen in der Stadt" Viele Besucher wichen in die beiden Ausstellungen im Franck-Haus aus. Sowohl Frauke Grauers "Faszination Glas" als auch ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen