Marktheidenfeld

Spatenstich für neue Feuerwache: ein 13-Millionen-Projekt

Der Altbau ist weg, die Baugrube fertig, nun wird es langsam ernst mit dem Neubau für die Feuerwehr in Marktheidenfeld. Beim Spatenstich passte alles – bis aufs Wetter.
Bei widrigen äußeren Umständen, aber bei bester Laune der Beteiligten fand der Spatenstich für die neue Feuerwache in Marktheidenfeld statt. Foto: Joachim Spies
Nicht gerade gut gemeint hat es das Wetter mit den Gästen beim Spatenstich an der neuen Marktheidenfelder Feuerwache, denn Nieselregen und Windböen machten es für die Gäste in der Baugrube etwas ungemütlich. Gut, dass sich die Baufirma und die Stadt ins Zeug gelegt hatten. Splitt sorgte für trockene Füße und Pavillons zumindest im Anschluss für ein Dach überm Kopf. Dass es daneben noch genug Pfützen gab, bereitete allerdings den Kindern Freude. Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder machte in einer kurzen Rede noch einmal die Notwendigkeit für den Neubau am Nordring in Marktheidenfeld deutlich: "Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen