Arnstein

Spendenaktion: Eine Million Sterne für eine gerechtere Welt

Der Erlös der Aktion soll an den Kinder-Hospizverein Sternenzelt Marktheidenfeld und an den Verein Wünsche am Horizont gehen. Foto: Eichinger-Fuchs

Die Kindertagesstätte Binsfeld will gemeinsam mit dem MehrGenerationenHaus (MGH) am Martinszug eine Million Sterne symbolisch zum Leuchten bringen. Die Kinder und Erwachsenen schließen sich der europaweiten Solidaritätsaktion der Caritas international an, bei der Caritasmitarbeiter ein Zeichen für Solidarität und für eine gerechtere Welt setzen wollen.

Bereits im Vorfeld sind an verschiedenen Stellen Spendenboxen aufgestellt. Zu finden sind die Sternen-Licht-Boxen im MGH und der Kirche Binsfeld, in der Kirche Halsheim, im Pfarramt, Kirche und Rathaus Arnstein, im Bücherwurm und der Bücherei Arnstein, in den Büchereien Thüngen und Stetten, in der Bäckerei Hohmann, der Metzgerei in Stetten und VR-Bank Arnstein. Hier können alle, die nicht zum Martinszug kommen können, vorab solidarisch spenden

Wichtig ist den Organisatoren der Kita Binsfeld, dass auf Menschen in schwierigen Situationen aufmerksam gemacht wird; sowohl vor Ort, als auch weltweit. Die Spenden aus der Aktion „Eine Million Sterne“ werden die Binsfelder an den Kinder-Hospizverein Sternenzelt in Marktheidenfeld und an Wünsche am Horizont übergeben.

Der Höhepunkt des Martinszuges wird eine Illumination aus mehreren Hundert Kerzen auf dem Platz vor dem MGH sein. Schirmherr der Aktion ist Bürgermeister Franz-Josef Sauer. Der Martinszug startet am Montag, 11. November, um 17 Uhr in der Kirche in Binsfeld. Mit einer gemeinsamen Feier soll die Aktion eröffnet werden. Danach führt der Martinszug zum MGH, der Elternbeirat sorgt für die Bewirtung.

Schlagworte

  • Arnstein
  • Büchereien
  • Bücherwürmer
  • Caritas
  • Erwachsene
  • Kinder und Jugendliche
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Pfarrämter
  • Spenden
  • Spendenaktionen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!