KARLSTADT

Sportvereine haben es heute schwerer

Die Sportvereine haben Sorgen. In einer Diskussion sagen die Teilnehmer der Vereine: Jugendliche haben weniger Zeit und sind durch Smartphones mehr abgelenkt.
Ein Korb für die Vereine? Die Sportler haben Sorgen, insbesondere in der Jugendarbeit. Die Basketballmannschaft des TSV Karlstadt kann es zumindest wie auf dem Bild weiter gegen die TG Würzburg aufnehmen. Y. VOGELTANZ Foto: Foto:
Früher betonten Sportvereine: „Wir holen die Jugendlichen von der Straße.“ Das war einmal. Heute muss es heißen: „Wir locken die Jugendlichen weg vom Smartphone.“ Doch das sei inzwischen schwerer, als sie einst von der Straße zu holen. Darin waren sich die rund 60 Vertreter von Sportvereinen einig, die zur Diskussionsveranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion ins Vereinsheim der Turngemeinde Karlstadt gekommen waren. „Wo der Sport-Schuh drückt“ lautete das Motto des Abends. Zur Handysucht kommt Zeitnot: Die Schüler sind durch Nachmittagsunterricht stärker in die Schule ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen