KARLSTADT

Stadtmarketing: Susi Keller übernimmt die Geschäfte

Das neue Team im Karlstadter Stadtmarketing. Susi Keller (Mitte) steigt zur Geschäftsführerin auf. Caroline Janke (rechts) assistiert ihr, Ulrike Hopf (links) übernimmt die Buchführung. Foto: Markus Rill

Susanne Keller, schon bisher zuständig für alle Veranstaltungen und das Tagesgeschäft im Karlstadter Stadtmarketing, übernimmt zum Jahreswechsel die Geschäftsführung. Der bisherige Geschäftsführer Martin Krause hat erklärt, dieses Amt zum Jahresende niederzulegen.

Schon als Krause im Dezember 2015 die Geschäftsführung übernahm, erklärte er, dies nur „für eine Übergangszeit“ nach der Kündigung von Dietholf Schröder zu tun. In nur fünf Wochenstunden kümmerte er sich seitdem um den kaufmännischen Teil des Stadtmarketings. Susi Keller übernahm im April 2016 als Fachkraft fürs Kreative in Vollzeit.

Krause erklärt: „Ich bin damals interimsmäßig in die Bresche gesprungen. Das ging jetzt drei Jahre lang; ich muss mich wieder um mein Geschäft kümmern.“ Er ist Inhaber des Modehauses Koch. Auch als Vorsitzender des Gewerbe- und Tourismusvereins wolle er weiter tätig sein. „Frau Keller hat sich so gut eingearbeitet, dass ich dem Aufsichtsrat schon im vergangenen Jahr vorgeschlagen habe, sie zur Geschäftsführerin zu ernennen.“ Der Wechsel an der Spitze des Stadtmarketings stehe also schon länger fest. Bei der Sitzung am Montag machte Krause seinen nahenden Rückzug öffentlich.

Fortbildung abgeschlossen

Susi Keller hat sich dieses Jahr in einer Fortbildung mit 14 mehrtägigen Modulen zur City-, Stadt- und Regionalmanagerin weitergebildet. Selbstverständlich befasse sie sich auch mit der Wirtschaftlichkeit sämtlicher von ihr organisierter Veranstaltungen. Im Büro hat die 41-jährige Karlstadterin künftig mehr Unterstützung.

Schon seit vergangener Woche arbeitet ihr Caroline Janke an drei Tagen die Woche als Assistentin zu. Die 40-jährige Thüngenerin arbeitete zuletzt im Marketing bei Bosch Rexroth. Ab 1. Dezember übernimmt Ulrike Hopf als 450-Euro-Kraft die Buchhaltung. Die 48-jährige Eußenheimerin war zuletzt in einer Bank tätig.

Markt attraktiver machen

Das Erste, was Susi Keller als Geschäftsführerin anpacken will, ist der Grüne Markt in der Stadt. „Wir wollen mit Händlern und Bürgern einen Arbeitskreis bilden und die Attraktivität des Grünen Markts erhöhen“, so Keller. Vielleicht könne der Markt das Fehlen eines Lebensmittelladens in der Innenstadt „ein wenig auffangen“, hofft die künftige Geschäftsführerin des Stadtmarketings. „Ein bis zwei weitere Projekte“ habe sie schon im Hinterkopf; diese seien aber „noch nicht spruchreif“.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Markus Rill
  • Aufsichtsräte
  • Bosch Rexroth AG
  • Buchhaltung und Rechnungswesen
  • Das Erste
  • Dietholf Schröder
  • Fachkräfte
  • Geschäftsführung
  • Jahreswechsel
  • Lebensmittelläden
  • Modehäuser
  • Tourismusvereine
  • Weiterbildung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!