ESSELBACH

Standort des Mobilfunkmastes überdenken

Die Bürgerinitiative „Sendemast“ hat zu der geplanten Errichtung eines Mobilfunkmastes, die seit der jüngsten Gemeinderatssitzung unumgänglich scheint, ein Bürgerbegehren gestartet. Das teilten Reiner Roos, Daniela Wamser und Dr.
Fotomontage: Der geplante Sendemast für Mobilfunk in der Gemarkung Esselbach soll an dieser Stelle errichtet werden. Reiner Väth hat den Mast in das Foto montiert. Der Mast soll jetzt 25 Meter hoch werden statt der bisher geplanten 20 Meter. Foto: Fotomontag: Reiner Väth
Die Bürgerinitiative „Sendemast“ hat zu der geplanten Errichtung eines Mobilfunkmastes, die seit der jüngsten Gemeinderatssitzung unumgänglich scheint, ein Bürgerbegehren gestartet. Das teilten Reiner Roos, Daniela Wamser und Dr. Gunda Thaler-Väth, Vertreter der Bürgerinitiative, im Rahmen einer Pressekonferenz mit. Zwar hat sich die Initiative einem Bau inzwischen gebeugt, gleichwohl ist sie mit dem geplanten Standort alles andere als einverstanden. In ihrem Antrag auf Zulassung eines Bürgerentscheides stellt die Initiative daher die Frage: „Sind Sie dafür, dass von der Gemeinde Esselbach ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen