Bütthard/Eußenheim

Statt Volksbegehren: Bauern bieten Patenschaften für Blühflächen

Die Biolandwirte Stolzenberger aus Bütthard und Hoßmann aus Eußenheim halten wenig vom Volksbegehren und sagen:"Rettet die Bienen – mit uns statt gegen uns".
Michael Stolzenberger, Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes im Landkreis Würzburg, in einem Feld zur Möhrensaatgutgewinnung. Er bietet Patenschaften für Blühflächen an. Foto: Gerhard Meißner
Biolandwirt Michael Stolzenberger aus Bütthard stößt das Volksbegehren "Rettet die Bienen" sauer auf. "Ich finde es ungerecht, dass wir als Landwirte die großen Buhmänner sind." Der 31-jährige Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes im Landkreis Würzburg hatte deshalb die Idee zu testen, ob Leute zu mehr bereit seien als nur zu einer Unterschrift, die "ein gutes Gefühl" gebe. Nun bietet er unter dem Motto "Rettet die Bienen – mit uns statt gegen uns" Patenschaften für Blühflächen an, 50 Euro pro 100 Quadratmeter. Er hat auch schon Nachahmer im Landkreis ...