Lohr

Stattkino: Unerschütterliche Liebe mit Hindernissen

Das Stattkino und der English Filmclub des Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasiums zeigen Beale Street, den neuen Film vom Oscar Preisträger Barry Jenkins. Foto: DCM

Das Stattkino Lohr und der English Filmclub des Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasiums zeigen "Beale Street", den neuen Film von "Moonlight"-Regisseur und Oscar-Preisträger Barry Jenkins, am Mittwoch, 13. November, um 18 Uhr in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln und um 20.30 Uhr in der deutschen Fassung, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

"Beale Street" basiert auf dem Roman "If Beale Street Could Talk" des preisgekrönten US-Autors James Baldwin und erzählt eine berührende Liebesgeschichte im Amerika der 70er Jahre, in dem Rassismus gegenüber Dunkelhäutigen auf der Tagesordnung stand und sie im Film nur in den einschlägigen Nebenrollen zu sehen waren.

Es geht um die 19-jährige Tish, die gerade erfahren hat, dass sie ein Baby bekommen wird. Aber die glückliche Nachricht erhält der Vater des Kindes durch mehrere Zentimeter dickes Glas. Fonny sitzt im Gefängnis, weil ihm ein hellhäutiger Polizist aus schlichter Bosheit eine Vergewaltigung an einer puerto-ricanischen Frau angehängt hat. Die Anklage hat es geschafft, alle Zeugen, die für Fonny aussagen sollten, einzuschüchtern.

Schlagworte

  • Lohr
  • Anklage
  • Filme
  • Gefängnisse
  • Liebesgeschichten
  • Oscarpreisträger
  • Polizistinnen und Polizisten
  • Rassismus
  • Regisseure
  • Vergewaltigung
  • Zeugen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.