Aura im Sinngrund

Stichelei gegen Amtsinhaber Blum: Bluff mit Bürgermeisterkandidatur in Aura

Alte Hasen und junge Kräfte: Mit diesen Kandidaten tritt die Wählergemeinschaft CSU - Unabhängige Bürger Aura bei der Kommunalwahl im März an. Foto: Roland Bauernschubert

Mit 13 Anwärtern für ein Gemeinderatsamt, aber ohne einen Bürgermeisterkandidaten geht die Wählergemeinschaft Christlich-Soziale-Union (CSU) - Unabhängige Bürger Aura in die Kommunalwahl 2020. Hatte die Einladung zur Nominierungsversammlung noch in Aussicht gestellt, dass neben der Liste für die Gemeinderatswahlen auch ein gemeinsamer Wahlvorschlag für die Bürgermeisterwahl aufgestellt werden solle, so war davon in der Versammlung nicht ernsthaft die Rede.

Keinen Kandidaten präsentiert

Weder präsentierte Versammlungsleiter Hilmar Wirthmann einen designierten Kandidaten, noch fand sich spontan unter den Anwesenden ein Herausforderer für den Amtsinhaber Wolfgang Blum. Gegen dessen Schweigen richtete sich aber Wirthmanns vorsichtige Stichelei mit der vermeintlichen Gegenkandidatur. Dass Blum sich bislang noch nicht öffentlich zu einer erneuten Kandidatur geäußert habe, habe ihn zu der Provokation mit dem Kandidaten-Bluff gereizt, bekannte Wirthmann. Er hätte schon vor Monaten erwartet, dass Blum seine Kandidatur zur Wiederwahl angekündigt hätte und kritisierte das Stillhalten des Amtsinhabers als "mangelnde Transparenz".

Versammlungsleiter Wirthmann bedauerte, dass sich die politischen Gruppierungen in Aura nicht zu einer gemeinsamen Kandidatenliste für den neuen Gemeinderat zusammenfanden. Unter dem Motto "Gestalten statt verwalten" tritt die Wählergemeinschaft CSU / UB nun also mit eigener Liste an. Wirthmann appellierte an ein lebendiges Gemeinwesen und bezeichnete eine aktive Bürgergesellschaft als Antwort auf Politik- und Staatsverdrossenheit. Er lobte die kommunale Selbstverwaltung als hohes Verfassungsgut und gab den Kandidaten für ein Gemeinderatsmandat mit auf den Weg, sich der besonderen Verantwortung um die Gestaltung des kommunalen Lebensraumes bewusst zu sein. Wirthmann bezeichnete die kommunale Gemeinschaft als Ursprung aller Politik und sieht in ihr den Hort der Selbstverantwortung, des sozialen Miteinanders und der demokratischen Transparenz, "aber", so Wirthmann weiter, "ohne die Vernetzung mit Politikern auf Kreis-, Landes- und Bundesebene steht man auf verlorenem Posten".

Thema Mobilitätsverbesserung

Spätestens jetzt schlug Wirthmann den Bogen zu Sabine Sitter, die stellvertretende Landrätin und Landratskandidatin, die der Versammlung beiwohnte. Sitter übernahm das Amt der Wahlleiterin für die Listenaufstellung und nutzte die Veranstaltung für einen kurzen Wahlkampfauftritt. Auf den Wunsch aus der Versammlung, sich für eine Nahverkehrsanbindung Auras über die Landesgrenze hinweg Richtung Jossgrund stark zu machen, verbreitete Sabine Sitter Zuversicht. Das Thema Mobilitätsverbesserung, sowohl innerhalb des Landkreises als auch durch die Vernetzung in die Nachbarregionen, sei einer ihrer Themenschwerpunkte, so Sitter.

Die Listenplätze auf der Wahlvorschlagsliste der CSU / UB wurden per Los ermittelt. Auf eine mögliche Mehrfachnennung der Kandidaten auf dem Wahlzettel wird verzichtet.

Die Kandidaten

Die Kandidaten sind Peter Thor, Thomas Klein, Frank Katzenberger, Carmen Amend, Adrian Herget, Jürgen Hummel, Rainer Hartmann, Martin Sachs, Peter Wirthmann, Michael Geupel, Marcus Remlein, René Herold, Sebastian Amend. Die Listenbeauftragte ist Annelie Wirthmann.

Schlagworte

  • Aura im Sinngrund
  • Roland Bauernschubert
  • Bürger
  • Bürgermeisterwahlen
  • CSU
  • Demokratie
  • Kommunale Selbstverwaltung
  • Kommunalwahlen
  • Ländergrenzen
  • Rainer Hartmann
  • Sabine Sitter
  • Staaten
  • Thomas Klein
  • Wolfgang Blum
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!