LOHR

Strauß nennt Indramat „Perle“

(wde) Vor 25 Jahren, am 3. Oktober 1986, wurde das damals zu Mannesmann Rexroth gehörende neue Indramat-Werk im Industriegebiet Lohr-Süd offiziell seiner Bestimmung übergeben. 90 Millionen Mark (rund 45 Millionen Euro) hatte es gekostet.
Gespräch am Indramat-Eröffnungstag: Bayerns Ministerpräsident Franz Josef Strauß (links) am 3. Oktober 1986 im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Mannesmann AG, Werner Dieter, bei der Übergabe des neuen Werks. Foto: ArchivFotos (2): Spies
(wde) Vor 25 Jahren, am 3. Oktober 1986, wurde das damals zu Mannesmann Rexroth gehörende neue Indramat-Werk im Industriegebiet Lohr-Süd offiziell seiner Bestimmung übergeben. 90 Millionen Mark (rund 45 Millionen Euro) hatte es gekostet. Stargast des Tages war kein Geringerer als der legendäre CSU-Mann Franz Josef Strauß. Der damalige bayerische Ministerpräsident wurde unter strengen Sicherheitsvorkehrungen mit dem Hubschrauber eingeflogen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen