SINNGRUND

SuedLink: Sinngrund-BI tritt aus und kritisiert Sitter

Die Bürgerinitiative Sinngrundallianz gegen SuedLink verlässt den Dachverband Main-Spessart. Dies teilt Willi Balkie, Sprecher der Bürgerinitiative, in einer Erklärung mit und bezieht sich dabei auf einen Mehrheitsbeschluss der Lenkungsgruppe.
Protest gegen SuedLink: Plakate wie dieses, das bei der Kundgebung in Karlstadt zu sehen war, hängen nach Angaben der Bürgerinitiative inzwischen in mehreren Ortschaften. Foto: Foto: Karlheinz Haase
Die Bürgerinitiative Sinngrundallianz gegen SuedLink verlässt den Dachverband Main-Spessart. Dies teilt Willi Balkie, Sprecher der Bürgerinitiative, in einer Erklärung mit und bezieht sich dabei auf einen Mehrheitsbeschluss der Lenkungsgruppe. Man fühle sich thematisch nicht mehr im Dachverband aufgehoben und vom Vorsitzenden, CSU-Bezirksrat Johannes Sitter, nicht mehr vertreten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen