Rieneck

Sven Nickel einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten nominiert

Sven Nickel Foto: K-H. Wiesenfelder

 Versammlungsleiter Silvester Krutsch legte bei der Aufstellungsversammlung der „Freien Bürger Rieneck“ ein ordentliches Tempo vor und war bereits nach wenigen Minuten bei Tagesordnungspunkt 5 angelangt – der Vorstellung der einzelnen Kandidaten für den Rienecker Stadtrat, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Dann kann ich ja jetzt das Tempo rausnehmen und deutlich länger reden“, meinte Sven Nickel augenzwinkernd, bevor er sowohl sich als auch seine Vorstellungen für das Bürgermeisteramt in Rieneck präsentierte. Nickel ging sowohl auf die bisherigen Veranstaltungen als auch auf den aktuellen Stand des Wahlkampfes ein. Hier zeigte er sich vor allem beeindruckt von der Stärke der zur Verfügung stehenden Kandidaten. „Mit so einer Liste im Rücken ist mir nicht bange um die Wahl“, meinte er hierzu.  

Im Anschluss stellte Sven Nickel die Unterschiede zu seinen Gegenkandidaten heraus und präsentierte eine Liste mit rund 50 Punkten, die in den nächsten Jahren angegangen werden müssen. „Ich mache keine Wahlversprechen wie andere – aber ich habe einen absolut klaren Plan im Kopf, wo ich hin will“, schloss er diesen Punkt und fügte hinzu: „Allein diese herausgearbeiteten Punkte und das was noch dazu kommt bedeutet Arbeit über sechs Jahre hinaus.“

Die von Silvester Krutsch in der Folge geleiteten Wahlen zeigten einen großen Rückhalt und eine ebensolche Geschlossenheit in der Versammlung. Sven Nickel wurde einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 15. März nominiert, ebenso einmütig verliefen die Wahlen für die Listenkandidaten. Alle 28 Plätze konnten besetzt und zudem noch Ersatzleute nominiert werden.

Die Kandidaten

1. Sven Nickel (40, Unternehmensberater/Geschäftsführer), 2. Silvester Krutsch (43, Geschäftsführer, Stadtrat), 3. Lothar Keßler (63, Rentner, Stadtrat), 4. Karina Walter (54, Bundesbeamtin, Stadträtin), 5. Wolfram Lutz (49, Lokführer), 6. Michael Scheller (37, Staplerfahrer), 7. Tanja Küber (36, Angestellte), 8. Marco Schröder (40, Umbauschlosser), 9. Klaus Welzenbach (53, Bautechniker), 10. Christoph Weis (30, Applikationstechniker), 11. Miriam Faßnacht-Schröder (43, Augenoptikerin), 12. Pit Kallmeyer (60, Hotelfachmann), 13. Caroline Ruppert (44, Bauzeichnerin), 14. Guido Seubert (40, Vorarbeiter Hoch-Tiefbau), 15. Christiane Engelhaupt-Lutz (54, Kaufmännische Angestellte), 16. Kerstin Nickel (39, Projektleiterin Einkaufscontrolling) , 17. Andreas Küber (50, Einrichter), 18. Christian Keßler (36, Disponent), 19. Manuel Krutsch (36, Zimmerer), 20. Florian Vogt (34, Maschinenbaumechaniker), 21. Fabian Hörnis (27, Meister für Kunststofftechnik), 22. Christian  Wiegand (33, Großhandelskaufmann), 23. Lukas Walter (18, Finanzbeamter), 24. Rena Pahlke (38, Erzieherin), 25. Bastian Weis (39, Disponent), 26. Dominik Müller (39, Kraftfahrer, stv. Feuerwehrkommandant), 27. Joschua Hörnis (24, Notfallsanitäter), 28. Tom Nickel (28, Elektrotechnikermeister); Ersatzleute: Burkhard Konrad, Johannes Konrad.

Schlagworte

  • Rieneck
  • Bautechniker
  • Bauzeichner
  • Bürger
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Feuerwehrkommandanten
  • Kraftfahrer
  • Lokführer
  • Wahlen
  • Wahlkampf
  • Wahlversprechen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!