Himmelstadt

Tafeltrauben am Haus und im Garten: Vortrag in Himmelstadt

Das Jahresprogramm des NaturSchauGartens in Himmelstadt startet laut Pressemitteilung des Landratsamtes mit einem Vortrag von Josef Engelhart von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim. Am Freitag, 7. Februar, um 13.30 Uhr geht es in Theorie und Praxis ums Thema "Tafeltrauben am Haus und im Garten – Sortenwahl und Schnitt".

Für große und geschmackvolle Beeren

Weintrauben aus dem eigenen Garten sind ein Genuss. Zu den ersten Arbeiten zählt der Winterschnitt der Weinreben. Selbst wer keinen eigenen Garten hat, muss nicht auf die leckeren Früchte  verzichten: Sie können im Gefäß auf dem Balkon oder als Sonnenschutz auf der Terrasse angebaut werden. Die Kultur der widerstandsfähigen Reben ist bei richtiger Sortenwahl recht einfach und bringt eine Fülle unbehandelter Früchte: große, geschmackvolle und möglichst kernlose Beeren.

Weitere Informationen zum NaturSchauGarten sind auf der Webseite www.main-spessart.de, Thema "Umwelt und Natur", zu finden. Der Garten ist jederzeit frei zugänglich. Schautafeln informieren den Besucher auf seinem Rundgang durch die Anlage über verschiedene Themen. Auf Wunsch stehen ihm geschulte Gästeführer zur Verfügung. Sie können über die Touristinformation in Zellingen per E-Mail an info@himmelstadt.de oder Tel. (09364) 8139908 gebucht werden.

Anmeldung für den Tafeltrauben-Vortrag am Freitag, 7. Februar, bei Anneliese Hartmann, Tel. (09364) 3164 von 8 bis 9 Uhr oder per E-Mail hartmann.ah@t-online.de bis 31. Januar. Treffpunkt ist am Rathaus Himmelstadt, Kirchplatz 3. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro.

Schlagworte

  • Himmelstadt
  • Balkon
  • Gärten
  • Terrassen
  • Weinbau
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!