Lohr

Tag der Mode in Lohr: Anfassen erlaubt

Mit der Rekordzahl von acht Geschäften lockte die Werbegemeinschaft Kunden in die Stadt. Zwei Neulinge reizten mit Dessous beziehungsweise einer ungewöhnlichen Idee.
Am Tag der Mode in Lohr beteiligten sich diesmal acht Geschäfte mit insgesamt 13 Modenschauen. Die Wäscheboutique P1 gab mit Dessous ihren Einstand. Foto: Roland Pleier
"Ne, rot geh gor nit." Die Kundin war sich sicher: Dieser rote BH scheint durch eine weiße Bluse. Petra Streitenberger machte den Praxis-Test - und siehe da: Jede andere Farbe habe durchgeschienen - nur die rote nicht. Anekdoten wie diese gehören dazu, wenn in Lohr Tag der Mode ist, ja machen ihn geradezu aus. Selbst wenn es um Unterwäsche geht, wie sie die Wäscheboutique P1 hinterm Alten Rathaus präsentierte. Die Boutique war zum ersten Mal dabei mit einer Modenschau.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen