Frammersbach

Tausende Besucher beim Holzmarkt

Frammersbach. Die Kinder und die Erwachsenen hatten ihren Spaß. Foto: Horst Born

Der Sonntag stand in der Marktgemeinde Frammersbach ganz im Zeichen des vielseitigen Rohstoffs Holz. Dies lockte einige Tausend Besucher ins Lohrtal. Beim achten Holzmarkt wurde deutlich wie wichtig und bedeutsam nachwachsende Holz für uns Menschen ist. Für das Auge war an verschiedenen Schauplätzen bei angenehmen herbstlichen Temperaturen viel geboten. Aber auch das kulinarische Angebot war groß und das Rahmenprogramm vielseitig. Gerne wurden auch die örtlichen Geschäfte besucht, die von 12 bis 17 Uhr geöffnet hatten. Die vielen Besucher aus nah und fern verteilten sich auf die drei Ausstellungsbereiche auf dem Gelände hinterm Rathaus, dem Marktplatz und der alten Turnhalle. Frammersbachs Rathauschef Christian Holzemer äußerte sich sehr zufrieden über die Veranstaltung. "Mit 50 Ausstellern haben wir in diesem Jahr einen Rekord erreicht." Zentrales Thema war der Wald. Präsentiert wurde die vielseitige Verwendung von Holz von Baumfällungen über die Waldwirtschaft, die Kunst mit Holz zu arbeiten bis hin zum benötigten Equipment. Staunende Blicke zog beispielsweise Andreas Öhring aus Urspringen auf sich, als er demonstrierte, wie man mit dem eher groben Werkzeug Kettensäge, Schnitzkunst zaubern kann. Hinter dem Rathaus warben die Motorsportfreunde mit einem Trialschnupperkurs für ihren Verein. Könner zeigen den Umgang mit den sportlichen Motorrädern.

Schlagworte

  • Frammersbach
  • Horst Born
  • Aussteller
  • Holz
  • Marktgemeinden
  • Marktplätze
  • Motorsportfans
  • Turnhallen
  • Veranstaltungen
  • Wald und Waldgebiete
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!