KREIS SCHWEINFURT/MAIN-SPESSART

Tennet-Gesprächsangebot: Fäkalhaufen von BI statt Dialog

Tennet ist der Prügelknabe für die Gegner der geplanten Stromtrasse SuedLink: Die Hälfte der eingeladenen Bürgerinitiativen aus Unterfranken hat am Donnerstagabend das Angebot des Netzbetreibers abgelehnt, sich in Schweinfurt erneut über das Projekt zu informieren.
Fäkalsymbol: Elke Müller und Thomas Wagner. Foto: Foto: M. Müller
Tennet ist der Prügelknabe für die Gegner der geplanten Stromtrasse SuedLink: Die Hälfte der eingeladenen Bürgerinitiativen aus Unterfranken hat am Donnerstagabend das Angebot des Netzbetreibers abgelehnt, sich in Schweinfurt erneut über das Projekt zu informieren. Stattdessen hat Elke Müller von der Initiative „Sinntal gegen die Stromtrasse“ Thomas Wagner (Tennet) einen stilisierten „Scheißhaufen“ überreicht – nicht zum ersten Mal. „Tennet muss alles ausbaden“, sagte sie, denn die Politik und vor allem die Bundesnetzagentur, die die Planung an Tennet abgegeben hat, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen