Hafenlohr

Thorsten Schwab erstaunt über Vorhaltungen

Thorsten Schwab ist ehrenamtlicher Bürgermeister von Hafenlohr und Landtagsabgeordneter der CSU. Foto: Andreas Brachs

Für den Hafenlohrer Bürgermeister Thorsten Schwab ist die Nachricht nicht gar so neu, dass Katja Wagner-König als Kandidatin fürs Bürgermeisteramt antreten will. "Wir haben uns schon im August darüber unterhalten, dass sie mal kandidieren will", sagt er. Sie wird als parteilose Kandidatin antreten, unterstützt von den Freien Wählern.      

Bis zu ihrem Austritt aus der CSU war sie Beisitzerin im Ortsverband. Jetzt sagt sie, die Bürger, Vereine und Gewerbetreibenden seien mehr ins Gemeindeleben zu integrieren. "Wir müssen sie mehr ins Boot holen, mehr zusammen- und nicht gegeneinander arbeiten." Das erstaunt Schwab. "Die Beschlüsse fallen bei uns im Gemeinderat alle einstimmig." Und wenn es mal ein spannendes Thema gibt, dann lasse er immer Gelegenheit, sich erst einmal damit auseinanderzusetzen. Dann werde darüber eben später entschieden.

Bürgermeister ist Nebenberuf

Und er fragt: "Was will ich mehr machen?" Beim Ausbau dreier Straßen habe es beispielsweise vorher jeweils eine Anwohnerversammlung gegeben. Da seien natürlich nur die Betroffenen dabei gewesen. Bei Themen wie Umgehungsstraße oder Hochwasserfreilegung seien alle Bürger einbezogen worden. In Hafenlohr gibt es ein Mitteilungsblatt. Und wie kaum eine andere Gemeinde in Bayern nutze Hafenlohr die sozialen Medien, um auch jüngere Leute zu erreichen.

Und was die Vereine angeht, erklärt Schwab: "Die Gemeinde saniert die Sporthalle, die nur zu 30 Prozent von der Schule genutzt wird, aber zu 70 Prozent vom VfB, dessen Vorsitzende Katja Wagner-König ist." Im Herbst lade er alle Vereine ein, um die Termine fürs nächste Jahr und andere Dinge zu besprechen.

Katja Wagner-König sagt, sie wünsche sich eine Begegnungsstätte für die Bürger. Die gebe es mit den Bürgerhäusern sowohl in Hafenlohr als auch in Windheim bereits, entgegnet Schwab.

Zur Präsenz im Ort: Er sei als Landtagsabgeordneter lediglich 30 Wochen im Jahr dienstags und mittwochs in München, sagt Schwab, ansonsten in der Heimat, wo er ehrenamtlich Bürgermeister ist. In kleineren Gemeinden wird das Bürgermeisteramt ehrenamtlich ausgeübt, sofern der Gemeinderat nicht anders entscheidet. Ab 10 000 Einwohner sind Bürgermeister grundsätzlich hauptamtlich tätig. Hafenlohr hat 1850 Einwohner. Der 43-jährige Schwab ist fast zwölf Jahre im Amt.  

Rückblick

  1. MSP-Landratskandidaten im Gespräch: Wirtschaft wünscht höheres Tempo
  2. Kandidaten für 2020: Verjüngungskur bei der CSU Marktheidenfeld
  3. Bischbrunn: Was Bürgermeisterin Engelhardt in Zukunft vorhat
  4. IB will Bürgermeister stellen und Kehrtwende für Burgsinn
  5. Listenvereinigung CSU/FBL Himmelstadt nominiert Kandidaten
  6. Johannes Wagenpfahl will Gräfendorfs Bürgermeister werden
  7. Burgsinn: Bürgermeisterkandidat Herold will seiner Linie treu bleiben
  8. Auch Roden steht klar zum Kandidaten Albert aus Ansbach
  9. Kreuzwertheim: Was Klaus Thoma alles schaffen will
  10. B26n: BN-Kreisvorsitzender kritisiert Bürgermeisterkandidat Kaufmann
  11. Diskussion der MSP-Landratskandidaten: Was im Klinikum Lohr besser laufen muss
  12. CSU-Kandidat: So will Thomas Stamm Marktheidenfeld gestalten
  13. Bei Treffen mit FfF-Aktivisten: MSP-Landratskandidaten stritten über B26n
  14. Wolfgang Heß (Freie Wähler) will Bürgermeister in Thüngen werden
  15. Die CSU unterstützt Michael Hombach in Karlstadt
  16. Parteinotiz: Christlich Freie Wähler nominieren Kandidaten
  17. Benedikt Kaufmann setzt in Karlstadt auf Gemeinschaft
  18. Landratskandidatin Pamela Nembach stellt ihr Programm vor
  19. Emotional und informativ: So lief die Bus-Tour mit den Main-Spessarter Landratskandidaten
  20. Achim Müller will Bürgermeister bleiben
  21. Neue Liste UGM will in Main-Spessart Themen setzen
  22. Roden: Volle Unterstützung für Bürgermeisterkandidat Albert
  23. Grüne mit Frauenpower, aber ohne Bürgermeisterkandidatin
  24. Christoph Müller will Triefensteins Bürgermeister werden
  25. Finanzexperte Michael Kessel will Lohrer Bürgermeister werden
  26. Wegen einer Zeitungsanzeige: Bürgerverein Lohr entschuldigt sich
  27. Per Anzeige gefunden: Michael Kessel, Lohrs dritter Bürgermeister-Kandidat
  28. Der neue Landratsschoppen ist ein Retzstadter
  29. Bürgerverein hat einen Kandidaten
  30. Johannes Albert will Bürgermeister in Roden werden
  31. Zwei Bürgermeisterkandidaten, aber nur eine Gemeinderatsliste
  32. Zweiter Bürgermeister Uwe Menth kandidiert nicht mehr
  33. Bürgermeisterwahl: Freie Wähler setzen auf Achim Höfling
  34. Georg Neubauer wieder nominiert
  35. Christoph Vogel ist jetzt offiziell Landratskandidat in Main-Spessart
  36. Paul kritisiert Ton im Wahlkampf
  37. Karlstadter Grüne nominieren Armin Beck als Bürgermeisterkandidat
  38. Kaufmann zur B26n: Beste Lösung für Karlstadt finden
  39. Wie lautet Ihre Frage an die Landratskandidaten?
  40. Einheitsliste für Rechtenbach geplant
  41. Karlstadter Grüne nominieren Bürgermeisterkandidaten
  42. Oldtimerbustour mit den Landratskandidaten durch Main-Spessart
  43. Rechtenbachs Ex-Bürgermeister bald Lohrer Stadtrat?
  44. CSU will "Main-Spessart neu denken" und setzt auf Vielfalt
  45. Kerstin Deckenbrock will Bürgermeisterin in Triefenstein werden
  46. Zellingen: CSU will mit Wohlfart das Bürgermeisteramt holen
  47. Sebastian Heidenfelder will Bürgermeister von Thüngen werden
  48. Kommentar zur UGM: Lobbyarbeit für wichtige Themen
  49. UGM: Neue Liste für die Kreistagswahl in Main-Spessart
  50. Armin Hartmann will Bürgermeister werden

Schlagworte

  • Hafenlohr
  • Karlheinz Haase
  • Begegnungsstätten
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Main-Spessart
  • Medien und Internet
  • Nachrichten
  • Politische Kandidaten
  • Sozialbereich
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Thorsten Schwab
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!