Adelsberg

Tischtennis-Stadtmeisterschaft Gemünden: Marcel Sitter der stärkste Spieler

In der Adolphsbühlhalle in Adelsberg fand die 34. Gemündener Tischtennis-Stadtmeisterschaft statt. Im Bild vordere Reihe von links: Klaus Betz, Nicolai Madaler, Nico Krebs, Oskar Siegler, Jens Feser, Marcel Sitter, Jürgen Lengler; hintere Reihe von links: Vorstand SpVgg Adelsberg Patrick Röhmlein, Vincent Siegler, Abteilungsleiter TT SpVgg Adelsberg Hubert Feser und Bürgermeister Jürgen Lippert. Foto: Werner Imhof

In der Adolphsbühlhalle in Adelsberg fand die 34. Gemündener Tischtennis-Stadtmeisterschaft statt. 36 Tischtennisspieler aus Hofstetten, Langenprozelten, Gemünden und Adelsberg haben in sieben Spielklassen ihre Stadtmeister ermittelt, heißt es in einer Pressemitteilung. Stärkster Spieler war Marcel Sitter aus Adelsberg, der in der Klasse Herren A sowohl im Einzel als auch im Doppel Gemündener Stadtmeister wurde. Das Turnier wurde wie in den Vorjahren von Jürgen Sommerer geleitet.

Bis 19.15 Uhr wurden insgesamt 104 Spiele ausgetragen. Die Siegerehrung übernahm Bürgermeister Jürgen Lippert zusammen mit Patrick Römlein, Vorstandsmitglied der SpVgg Adelsberg, sowie Hubert Feser, Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung Adelsberg.

Die Sieger im Einzelnen: Klasse Herren A Einzel: Marcel Sitter (Adelsberg), Herren B Einzel: Klaus Betz (Langenprozelten), Herren A/B Doppel: Marcel Sitter/Jürgen Lengler (Adelsberg), Jugend Einzel: Jens Feser (Adelsberg), Jugend Doppel: Jens Feser/Vincent Siegler (Adelsberg), Schüler Einzel: Oskar Siegler (Adelsberg), Schüler Doppel: Nicolai Madaler.

Schlagworte

  • Adelsberg
  • Adolphsbühlhalle
  • Jürgen Lippert
  • Langenprozelten
  • Tischtennisabteilungen
  • Tischtennisspieler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!