Gemünden

Topf in Flammen: Feuerwehren rückten an

Freitagmittag wurde in der Obertorstraße in Gemünden eine Rauchentwicklung aus einem Wohnungsfenster gemeldet.
Feuerwehrauto (Symbolbild)
Feuerwehrauto (Symbolbild) Foto: Jan Woitas (dpa-Zentralbild)
Freitagmittag wurde in der Obertorstraße in Gemünden eine Rauchentwicklung aus einem Wohnungsfenster gemeldet. Auslöser war offenbar ein Topf mit Öl, der auf einem Herd stand, überhitzte und in Flammen aufging, wie die Polizei Lohr meldet. Die Wohnungsinhaber konnten das Feuer selbstständig mittels eines Teppichs ersticken. Personen wurden nicht verletzt. Am Inventar entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Die Feuerwehren Gemünden und Langenprozelten rückten mit 26 Mann Besatzung aus. Um einen versteckten Brandherd auszuschließen, lösten sie mehrere Paneele der Holzdecke über der Feuerstelle ab.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen