Marktheidenfeld

Trachten auf der Mess': In oder out?

Dirndl, Lederhose auf Laurenzi - Sinn oder Unsinn einer 'Tracht'.
Dirndl, Lederhose auf Laurenzi - Sinn oder Unsinn einer "Tracht". Foto: Andreas Brachs

Modischer Trend: Dirndl und Lederhosen sind beliebter denn je, auch auf Laurenzi. Doch die Kleidung
trifft nicht jedermanns Geschmack. Auch unsere jungen Kommentatoren haben unterschiedliche Ansichten.

Gehört zum Volksfest wie die Verkleidung zum Karneval: Unser Kommentator Aron Gruner kann sich Laurenzi ohne Tracht nicht vorstellen.

Bildtext
Bildtext Foto: Ralf Thees

Wenn man mit einem Ortsfremden über Bayern redet, drängt sich schnell das Bild von Männern in Lederhosen und Frauen in Dirndl auf, die mit einer Maß Bier in der Hand in einem Biergarten oder einem Festzelt bei Volksmusik beisammensitzen. Das ist das Bild Bayerns für den Rest Deutschlands und den Rest der Welt – wobei es hier natürlich vor allem Oberbayern und München ist, worauf Auswärtige Bayern reduzieren.

Nichtsdestotrotz sind auch wir Franken ein Teil Bayerns, und Biergärten und Volksfeste, sei es das Kiliani Volksfest in Würzburg, die Lohrer Spessartfestwoche oder unsere Marktheidenfelder Laurenzi-Messe, gehören zu unserer Tradition. Und in ein bayrisches Festzelt zu Biertischen, Maß und Volksmusik gehört einfach eine Tracht! Sie komplettiert nicht nur das Bild von einem „richtigem“ Volksfest, sondern ist gleichzeitig ein Symbol für die Identifikation mit unserem schönen Freistaat.

Auch erinnert sie an die Traditionen unserer Vorfahren. Da in der heutigen Gesellschaft leider eh schon unzählige Bräuche und Gewohnheiten verloren gehen, ist es doch schön zu sehen, dass mit dem Tragen der Tracht wenigstens ein kleiner Teil der bayrischen Kultur von den jüngeren Generationen übernommen und aufrechterhalten wird. Natürlich ist das für viele beim Kauf eines Dirndls oder einer Lederhose nur ein positiver Nebenaspekt.

Das Entscheidende ist, wie so häufig, das Aussehen. Hier muss man einfach sagen, dass Frauen in Dirndl und Männer in Lederhosen schlicht und einfach gut aussehen. Und wann, wenn nicht an den Volksfesten in der Umgebung, haben die Besitzer einer Tracht die Möglichkeit diese zu tragen? Diese Volksfeste gehören zu Bayern wie der Karneval zum Rheinland und wie aufwendige Verkleidungen zum Karneval gehören Lederhosen und Dirndl ins bayrische Festzelt. Stellen Sie sich einmal Karneval ohne Kostüme vor, es wäre nicht dasselbe und es würde etwas Grundlegendes fehlen, genauso ist es mit Trachten auf der Laurenzi-Messe. Lederhosen und Dirndl gehören genauso dazu wie Bier in Maßkrügen, Riesenbrezel und Festzeltmusik!

Lederhosen und Dirndl haben in Franken keine Tradition: Unser Kommentator Tobias Kiefer vermisst die Vielfalt der regionalen Trachten.

Bildtext
Bildtext Foto: Ralf Thees

Wie so oft liegt die Erkenntnis in der Vergangenheit. Wenn die Menschen eines verinnerlichen sollten, dann das Bewusstsein für die Geschichte. Sie ist der Quell des Wissens, denn sie ist voller Fehler, aus denen man lernen kann.

Die Tracht wie wir sie heute kennen hat ihren Ursprung vor knapp 400 Jahren als Kurfürst Maximilian I. eine Kleiderordnung erlies, anhand derer man den Stand des Trägers erkennen konnte. Das war der Startschuss für die langsame Entwicklung hin zu vielfältigen, regionalen Trachten. Doch die Tracht, die die meisten als solche erkennen, ist die oberbayerische Gebirgstracht, genauer: die Miesbacher Gebirgstracht.

Berühmt gemacht hat sie niemand geringerer als Prinzregent Luitpold von Bayern, nachdem er 1886 die Regierung übernahm. Er trug sie zu offiziellen und privaten Anlässen und machte sie zu dem Identifikationsmerkmal für die Bayern, die sie heute ist. Immerhin unterscheidet man heute noch zwischen sechs verschiedenen Arten von Gebirgstrachten, ganz verloren ist die Tradition also nicht.

Aber die individuellen Trachten, wie es sie über ein Jahrhundert gab, findet man auf den Volksfesten nicht mehr. Um die volle Vielfalt der Trachtenmode zu begreifen, muss man in die abgelegeneren Orte Bayerns reisen. Dort, wo die Trachtenvereine die regionalen Stile ihrer Tracht bewahren. Denn, so schön die Dirndl mit kurzem Rock und großzügigem Dekolleté auch sein mögen, traditionell sind sie nicht. Perfektes Beispiel ist wohl die Schleife. Sie hat eine zentrale Bedeutung. Je nachdem, wo die Dame die Schleife trägt, ist sie ledig (vorne links), vergeben (vorne rechts), verwitwet (hinten) oder jungfräulich (vorne mittig).

Wenn die bayerische Gebirgstracht, egal ob traditionell oder China-Import, zu einem fränkischen Volksfest wie der Laurenzi-Messe getragen wird, scheiden sich oft die Geister. Franken hat eine eigene Trachtenkultur, die scheinbar in Vergessenheit gerät. So bedauere ich den Verlust der damit verbundenen Geschichte, die ein Teil des großen Ganzen ist.

Rückblick

  1. Papert verliert Michaelis-Messe: Was heißt das für Laurenzi?
  2. Der moderne Nomade: Wie Schausteller heute leben
  3. Bürgermeisterin, Polizei, BRK: So lief die Laurenzi-Messe
  4. Musikfeuerwerk: Die schönsten Bilder zum Ende von Laurenzi
  5. 71. Laurenzi-Messe: Rund 120 000 Besucher feierten mit
  6. Vielfalt der Heimat: Gautrachtenfest in Marktheidenfeld
  7. "Brückenzauber" auf der Laurenzimesse: das Musikfeuerwerk
  8. Maria und Roswitha: Eine echte Laurenzi-Freundschaft
  9. Streitgespräch zu Laurenzi: Sind Feuerwerke noch zeitgemäß?
  10. Blasmusik und deftiges Frühstück: Frühschoppen auf Laurenzi
  11. Laurenzi-Messe: Das sind Eure Party-Bilder
  12. Laurenzi: Platzverbot für 15-Jährige und Alkoholkontrollen
  13. "Würzbuam" sorgen für volles Zelt und tolle Stimmung
  14. Etwas für's Herz: die Wildecker Herzbuben in Marktheidenfeld
  15. Kinder staunten über Meister Blauknopfs Wunderkoffer
  16. Laurenzi: Nachtwache des Hundesportvereins schnappte Täter
  17. Laurenzi-Verlosung: Hauptgewinn geht an den Niederrhein
  18. Blick hinter die Kulissen der Marktheidenfelder Laurenzi-Messe
  19. Wildecker Herzbuben: "Herzilein" auf der Laurenzi
  20. Malle-Star Peter Wackel bringt Laurenzi-Festzelt zum Tanzen
  21. Bunter Festzug zur Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld
  22. Platzwunden und Pöbeleien: Viel Gewalt bei Laurenzi-Auftakt
  23. Tanz, Musik und Festzug: jetzt ist wirklich Laurenzi-Messe
  24. Laurenzi-Messe: Mit drei Schlägen war's passiert
  25. Laurenzi-Messe: Auf Haarspray und große Taschen verzichten
  26. Blick hinter die Kulissen der Laurenzi: Gewinner stehen fest
  27. Laurenzi-Messe: Drei kostenlose Altstadtführungen
  28. Laurenzi-Fahrgeschäfte: Hinter den Kulissen beim Aufbau
  29. 13 Sonderbuslinien zu Laurenzi unterwegs
  30. Sicher auf Laurenzi: Schüler drehten sehenswerte Reportage
  31. 35 Jahre Laurenzi-Marktleiter: Unterwegs mit einem Urgestein
  32. Stadt: Laurenzi hätte kaum besser laufen können
  33. Laurenzi: Beleidigungen gegen Polizei leider salonfähig
  34. Lichterspektakel zum Laurenzi-Abschluss
  35. Kurz vorm Laurenzi-Ende nicht müde
  36. Laurenzi-Erinnerung: Anne und der Eisbär
  37. Arrestzelle statt Festzelt
  38. Zur 70. Laurenzi: Zeitzeugen erinnern sich
  39. Jubeln und Singen mit Andy Borg und den Hofmann-Schwestern
  40. So ein schöner Tag mit Donikkl
  41. Viel Alkohol, viel Arbeit für die Polizei
  42. Laurenzi: Aus der Hölle in den Himmel
  43. Gutscheine und Präsentkörbe bei der Laurenzi-Verlosung
  44. Laurenzi-Feuerwerk findet statt
  45. Streitigkeiten und Beschädigungen auf Laurenzi
  46. Leserforum: Genau die richtigen Argumente!
  47. Trachten auf der Mess': In oder out?
  48. Laurenzi: Patrick Lindners Tür zum Paradies
  49. Mit dem Sechsspänner durch die Stadt
  50. Laurenzi: Jugendliche benehmen sich daneben

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Dirndl
  • Karneval
  • Laurenzimesse Marktheidenfeld
  • Lederhosen
  • Luitpold von Bayern
  • Trachten
  • Traditionen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!