GEMÜNDEN

Trinkwasser ist kein regionales Thema

Alles rund um das Trinkwasser vermittelten die sechsten Nordbayerischen Trinkwassertage am Mittwoch und Donnerstag in der Gemündener Scherenberghalle. In der mit 115 Firmen und Institutionen bestückten Fachausstellung und den hochkarätig besetzten Vorträgen wurden viele Themen behandelt.
Fachmann: Referent Dr. Helmut Blöch. Foto: Foto: Herbert Hausmann
Alles rund um das Trinkwasser vermittelten die sechsten Nordbayerischen Trinkwassertage am Mittwoch und Donnerstag in der Gemündener Scherenberghalle. In der mit 115 Firmen und Institutionen bestückten Fachausstellung und den hochkarätig besetzten Vorträgen wurden viele Themen behandelt. Veranstaltet wurde die zweitägige Tagung vom Berufsverbands Bayerischer Hygieneinspektoren (BBH), dem Deutschen Fachverband für Luft- und Wasserhygiene (DLFW) sowie der Lohrer Fachfirma Mösslein Wassertechnik. Die Schirmherrschaft hatte Umweltminister Marcel Huber übernommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen