Marktheidenfeld

UGM-Liste: Ein Weckruf aus dem Raum Marktheidenfeld

"Unabhängig - Gemeinsam - für Main-Spessart" will 2020 in den Kreistag einziehen. Die Liste setzt Schwerpunkte beim ÖPNV, bei den Schulen und der Gesundheitsversorgung.
Die Listenbewerberinnen und -bewerber der UGM (Unabhängig-Gemeinsam-für Main-Spessart) nach der Nominierung in Marktheidenfeld. Foto: Joachim Spies

"Wir sind nicht nur für Marktheidenfeld, sondern für ganz Main-Spessart", betonte Christian Menig, der Spitzenkandidat der neuen Liste UGM (Unabhängig - Gemeinsam - für Main-Spessart). Bei den Reden und Vorstellungen in der Nominierungsversammlung im Keller des Franck-Hauses stand allerdings der Raum Marktheidenfeld im Mittelpunkt. Kein Wunder, kommen doch 29 von 30 Kandidaten aus diesem Bereich. Und viele sprachen an, was Wolfgang Hörnig in seinem Satz auf den Punkt brachte: "Marktheidenfeld ist in vielen Bereichen nach hinten heruntergefallen und das muss sich ändern."

Die 30 Personen zählende neue Liste kann sich mit sieben amtierenden Stadt- beziehungsweise Gemeinderäten, mit den Bürgermeistern Achim Müller (Birkenfeld) und Richard Roos (Esselbach) sowie den Bürgermeisterkandidaten Thomas Stamm (Marktheidenfeld) und Katja Wagner-König (Hafenlohr) sehen lassen. Viele Kandidaten sind parteilos, andere gestandene Kommunalpolitiker bei CSU und Freien Wählern. Doch letztere fühlen sich nach eigenem Bekunden von den Parteien im Kreistag nicht gut vertreten. Und sie fürchten, bei bevorstehenden Weichenstellungen zu kurz zu kommen. Helmut Adam, CSU-Stadtrat seit 1996: "Dem Altlandkreis Marktheidenfeld soll es im schulischen Bereich nicht so gehen wie beim Krankenhaus."

Bei den Schulen nicht sparen

Die Schulen sind auch eines der Schwerpunktthemen der UGM. Auch wenn der Landkreis mit dem Zentralklinikum in Lohr ein Riesenprojekt stemmen muss, so dürfe bei den Schulen in Marktheidenfeld nicht gespart werden, forderte Christian Menig, bisher für die CSU im Kreistag. Hier müsse auch früher als geplant 2026 etwas passieren. Es sei wichtig, bei den Planungen die MSP-Sporthalle einzubeziehen und für Realschule und Gymnasium eine gute Lösung zu finden. Thomas Stamm betonte: "Wir haben ein einmaliges Sportgelände hier, das es zu erhalten gilt." Meinig: "Ich hoffe, dass wir im Kreistag sind, bis das entschieden wird."

Den Blick auf die Gemeinden fern der Schnellbustrasse im Maintal warf Esselbachs Bürgermeister Richard Roos beim Thema ÖPNV. Obwohl die Probleme bei diversen Veranstaltungen und Arbeitskreisen immer wieder benannt worden seien, sei nichts geschehen. Auf die besondere Stellung der Stadt Marktheidenfeld, das keinen Bahnhof habe, sei nicht eingegangen worden, meinte Roos. Hiesige Firmen wie Schneider oder Auro, die seit 70 Jahren den Linienverkehr betrieben, seien bei der Neuvergabe der Konzessionen leer ausgegangen.

Was der Landkreis Aschaffenburg auf die Reihe bringe – eine Anbindung bis Raststätte Rohrbrunn – schaffe Main-Spessart nicht, ärgerte sich Roos und nannte ein Beispiel: Wer von Schollbrunn ins Rhein-Main-Gebiet wolle, der müsse erst mit dem Bus nach Marktheidenfeld, dann mit dem Bus nach Lohr und dann mit dem Zug weiter. "In der Zeit sind geübte Radler über den Berg nach Aschaffenburg gefahren."

Schülerbeförderung wurde glatt vergessen

Achim Müller  ergänzte um ein weiteres Ärgernis: Die Gemeinden auf der Fränkischen Platte hätten nun zwar eine Anbindung an den Bahnhof Retzbach und nach Marktheidenfeld, doch sei der Schulverband nicht mehr integriert. "Es hat keiner gemerkt, dass das vergessen wurde", berichtete er. Nun müssten die Gemeinden  zusätzliche 30 000 Euro für die Schülerbeförderung aufbringen.

Auf die Probleme im Gesundheitsbereich ging Alexandra Liebl ein. Fachärzte nach Marktheidenfeld zu bekommen sei nur möglich, wenn die Kassenärztliche Vereinigung ihre Position verändere, denn gegenwärtig seien alle Facharztsitze vergeben. "Das kann man mit Karlstadt nicht vergleichen. Dort gab es schon immer in der Klinik mitarbeitende Fachärzte und entsprechende Sitze. In Marktheidenfeld waren die Ärzte beim Klinikum angestellt."

Versuch wert: Medizinisches Versorgungszentrum

Ein Medizinisches Versorgungszentrum einzurichten sei "einen Versuch wert". Wenn Hausarztsitze frei würden, dann könnten Kommunen diese übernehmen und Ärzte anstellen. Liebl: "Ich verstehe nicht, dass sich der Landkreis bisher dagegen gewehrt hat."

Diese und weitere Positionen will die UGM in den kommenden Wochen weiter ausarbeiten. Zuvor allerdings gilt es noch eine Hürde zu meistern: 385 Unterschriften aus dem Landkreis sind nötig, damit die Liste überhaupt zugelassen wird. Diese Unterstützer, die selbst nicht auf der Liste stehen dürfen, müssen zum Eintragen in die jeweilige VG oder in die Rathäuser.

Die Kandidatenliste der UGM für den Kreistag
In der von Sebastian Dosch geleiteten Aufstellungsversammlung wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten gewählt:
1. Christian Menig (45) aus Marktheidenfeld, 2. Thomas Stamm (58) aus Hafenlohr, 3. Achim Müller (57) aus Birkenfeld, Alexandra Lioebl (49) aus Marktheidenfeld, 5. Katja Wagner-König (52) aus Hafenlohr, 6. Steffen Schreck (46) aus Rothenfels, 7. Karl-Heinz Hübner (73) aus Kredenbach, 8. Andreas Neiderer (46) aus Karbach, 9. Jürgen Schwarzkopf (72) aus Homburg, 10. Richard Roos (48) aus Esselbach, 11. Michael Rohm (46) aus Marktheidenfeld, 12. Katja Herrmann (45) aus Birkenfeld, 13. Markus Sendelbach (43) aus Karbach, 14. Reinhard Rauch (53) aus Rohrbach, 15. Katja Löffler (44) aus Steinmark, 16. Petra Schwab (49) aus Bischbrunn, 17. Mark Heintze (45) aus Hafenlohr, 18. Michael Barthel (57) aus Hafenlohr, 19. Andreas Voss (35) aus Bischbrunn, 20. Petra Gerhart (50) aus Hafenlohr, 21. Tobias Grüdl (49) aus Hafenlohr, 22. Sven Pfister (44) aus Esselbach, 23. Eduard Liebler (44) aus Erlenbach, 24. Paul Wolf (57) aus Esselbach, 25. Erich Dürr (55) aus Zimmern, 26. Bettina Hönring (38) aus Birkenfeld, 27. Franz Hettinger (21) aus Marktheidenfeld, 28. Richard Sethmacher (41) aus Homburg, 29. Wolfgang Hörnig (63) aus Marktheidenfeld und 30. Helmut Adam (64) aus Altfeld.
Ersatzkandidaten sind Wolfgang Hupp (44) aus Hafenlohr und Christof Schreck (42) aus Marktheidenfeld.

Rückblick

  1. Podiumsdiskussion: Wer wird Bürgermeister in Karlstadt?
  2. Live aus Laudenbach: Das Duell der Karlstadter Bürgermeisterkandidaten
  3. Holger Seidel: Zuhören, Ideen sammeln und die Dinge bewegen   
  4. Die Kandidatenliste der CSU Gemünden für den Stadtrat
  5. Da wiehert der Amtsschimmel: Wahlaushang muss vors Rathaus
  6. Mehrwert durch Medikar - CSU Fraktion informierte sich im Schnellertor
  7. CDU Hoffnungsträger Merz lässt die K-Frage in Lohr unbeantwortet
  8. SPD-Neujahrsempfang in Karlstadt mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil
  9. Bürgermeisterkandidat Stamm: "Ich geb' alles. Häng' mich rein"
  10. Wer soll Ihr Bürgermeister in Marktheidenfeld werden?
  11. Freie Wählergruppe Waldzell nominiert Gemeinderatskandidaten
  12. Benedikt Kaufmann: Neuer Rhythmus fürs Karlstadter Rathaus
  13. Unabhängige Bürger Wüstenzell stellen ihre Kandidaten auf
  14. Kreuzwertheimer SPD/plus stellt Kandidaten zur Kommunalwahl auf
  15. Karlstadts Grüne stellen ihr Programm zur Kommunalwahl vor
  16. Landratskandidat Baier: Der Grüne wählte nicht immer grün
  17. FW Kreuzwertheim nominieren Kandidaten
  18. Stefan Rümmer: Ein Karschter, der verbinden will
  19. Zita Baur kandidiert in Fellen erneut als Bürgermeisterin
  20. Mittelsinn: Peter Paul tritt zum dritten Mal als Bürgermeister an
  21. Landratskandidat Vogel: Ich kann vorne stehen, muss aber nicht
  22. Freie Wähler gehen auf KandidaTOUR
  23. Zukunft für Himmelstadt: SPD nominiert Kandidaten
  24. Philipp Kuhn möchte Bürgermeister in Mittelsinn werden
  25. Problembeladene Familien in Main-Spessart aktiv ansprechen
  26. Arnsteiner Grünen nominieren Stadtratskandidaten
  27. Freie Wähler beleuchten mit Verkehrswacht die Sicherheit
  28. CSU-SPD-UB Mittelsinn stellt Liste für Kommunalwahl auf
  29. Lorenz Strifsky will Bürgermeister von Thüngen bleiben
  30. Hasloch: CSU und Freie Wähler rüsten sich für Kommunalwahl
  31. Amtsinhaber Wolfgang Küber tritt in Rieneck wieder an
  32. Hilfe für Freibäder: Hier sind andere als der Landkreis gefordert
  33. proMAR will Erneuerungsprozess für Marktheidenfeld anstoßen
  34. „Neue Bürgergemeinschaft“ stellt Kandidaten für Gemündener Stadtrat auf
  35. Karin Öhm kandidiert für die Freien Wähler
  36. Bürgerliste Rechtenbach: Kandidaten werden gesucht
  37. UGM-Liste: Ein Weckruf aus dem Raum Marktheidenfeld
  38. Schollbrunn: Kohlroß kandidiert offiziell für zweite Amtszeit
  39. MSP-Landratskandidaten auf Tour: Warum sich der Sinngrund abgehängt fühlt
  40. FDP will Verantwortung in Main-Spessart übernehmen
  41. Lippert und BfB werben mit 15-Punkte-Programm für Gemünden
  42. MSP: Systec-Geschäftsführer verlangt Lösungen von Landratskandidaten
  43. Kandidaten für 2020: Verjüngungskur bei der CSU Marktheidenfeld
  44. Bischbrunn: Was Bürgermeisterin Engelhardt in Zukunft vorhat
  45. IB will Bürgermeister stellen und Kehrtwende für Burgsinn
  46. Listenvereinigung CSU/FBL Himmelstadt nominiert Kandidaten
  47. Johannes Wagenpfahl will Gräfendorfs Bürgermeister werden
  48. Burgsinn: Bürgermeisterkandidat Herold will seiner Linie treu bleiben
  49. Auch Roden steht klar zum Kandidaten Albert aus Ansbach
  50. Kreuzwertheim: Was Klaus Thoma alles schaffen will

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Joachim Spies
  • Achim Müller
  • Bahnhöfe
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Fachärzte
  • Freie Wähler
  • Karl Heinz
  • Kommunalpolitiker
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Main-Spessart
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Kreistage
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Richard Roos
  • Stadt Marktheidenfeld
  • Städte
  • Wolfgang Hörnig
  • Ärzte
  • Öffentlicher Nahverkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!