WÜRZBURG

Unterstützung auf letztem Weg

Wenn unheilbare Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen weit fortgeschritten sind, besteht in den betroffenen Familien oft der Wunsch, die verbleibende Zeit mit ihren erkrankten Kinder zu Hause in der vertrauten Umgebung zu verbringen. Hierfür benötigen die Angehörigen meist professionelle Hilfe im medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Bereich.

Die Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit der Stiftung Juliusspital informiert daher am Dienstag, 7. März, über die Aufgaben des ambulanten Kinderpalliativteams Unterfranken des Malteser Hilfsdienstes Würzburg. Die zweistündige Veranstaltung mit der ärztlichen Leiterin Elke Schellenberger beginnt um 19 Uhr in den Seminarräumen der Akademie, Juliuspromenade 19 in Würzburg. Eingeladen sind alle am Thema Interessierten.

Anmeldung: Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit der Stiftung Juliusspital, Tel. (09 31) 3 93 22 81, E-Mail palliativakademie@juliusspital.de

Schlagworte

  • Gemünden
  • Karlstadt
  • Lohr
  • Marktheidenfeld
  • Palliativpflege
  • Unheilbarkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!