Kreuzwertheim

Unverständnis für Regel zu Abschiedsgeschenk im Gemeinderat

Die Verärgerung waren ihnen anzusehen und entsprechend fielen auch die Beschlüsse am Ende aus. Künftig wird es für ausscheidende Gemeinderatsmitglieder in Kreuzwertheim nur noch eine Urkunde, ein Weinpräsent und "einen warmen, von Herzen kommenden Händedruck des Bürgermeisters" geben, aber kein weiteres ...
Die Verärgerung waren ihnen anzusehen und entsprechend fielen auch die Beschlüsse am Ende aus. Künftig wird es für ausscheidende Gemeinderatsmitglieder in Kreuzwertheim nur noch eine Urkunde, ein Weinpräsent und "einen warmen, von Herzen kommenden Händedruck des Bürgermeisters" geben, aber kein weiteres Abschiedsgeschenk als Anerkennung. Darauf verzichteten die Kommunalpolitiker auf Anregung von Isolde Franz (CSU), nachdem von Seiten des Rechnungsprüfers des Landratsamtes beim Abschlussgespräch zur jüngsten überörtlichen Rechnungsprüfung entsprechende Bedenken gegen die bisherige Praxis erhoben worden waren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen