Karlstadt

Urkunden für qualifizierte Unternehmer im ländlichen Raum

Aus den Landkreisen Main Spessart, Miltenberg und Aschaffenburg bekamen sechs Betriebe mit sieben Absolventen ihre Urkunden: (von links) Referatsleiterin Regine Wiesend, Renate Schandel, Großwallstadt (Direktvermarktung), Martin Kessel, Mönchberg (Erlebnisbauer), Christin Kessel, Moenchberg (Erlebnisbäuerin), Liana Hagel, Miltenberg (Direktvermarktung), Irene Preis, Arnstein (Soziale Landwirtschaft), Monika Bodirsky, Eschau (Erlebnisbäuerin) und Katharina Link (AELF Karlstadt). Foto: Monika Rohlmann

Mit einer Festveranstaltung wurde das zehnjährige Bestehen des Qualifizierungskonzepts für landwirtschaftliche Unternehmer nun im Landwirtschaftsministerium in München gefeiert.

170 Frauen und Männer absolvierten heuer die Grundlagenseminare in den Betriebszweigen Urlaub auf den Bauernhof, Direktvermarktung, Bauernhofgastronomie, Erlebnisbäuerin/Erlebnisbauer, Soziale Landwirtschaft und Hauswirtschaftliche Dienstleistungsunter-nehmen. Wie es in der Pressemitteilung des AELF Karlstadt heißt, stärken die standardisierten Seminare das unternehmerische Denken und Handeln und geben wichtiges und notwendiges Rüstzeug mit auf den Weg. Sie ermöglichen es den Betriebsleitern, ein Unternehmenskonzept für ihren eigenen Betrieb zu entwickeln und damit ein zweites Standbein erfolgreich aufzubauen.

"Mit ihren Angeboten steigern Sie die Attraktivität der ländlichen Räume."
Staatsministerin
Michaela Kaniber

Als Anerkennung für ihr Engagement überreichte ihnen Regine Wiesend, Leiterin des Referats Landfrauen, Haushaltsleistungen, Erwerbskombinationen, in Vertretung von Landwirt-schaftsministerin Michaela Kaniber, ihre Urkunden. Staatsministerin Kaniber dankte den engagierten Bäuerinnen und Landwirten per Videobotschaft: „Sie sind wunderbare Beispiele. Mit Ihren Angeboten steigern Sie die Attraktivität der ländlichen Räume, erhöhen die Wertschöpfung und stärken den Erzeuger-Verbraucher-Dialog.“

Im Dienstgebiet des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Karlstadt betraf es in den Landkreisen Main Spessart, Miltenberg und Aschaffenburg insgesamt sechs Betriebe mit sieben Absolventen.

Die Qualifizierung zum  Erlebnisbauer absolvierten Christin und Martin Kessel aus Mönchberg und Monika Bodirsky aus Eschau, beide aus dem Landkreis Miltenberg. Familie Kessel möchte in Zukunft Schulklassen auch im Bereich der Inklusion auf ihren Hof holen und den Kindern verschiedene Themen der Landwirtschaft näher bringen. Für alle Altersgruppen will Familie Bodirsky ihren Hof öffnen und Aktionen zu verschiedenen Themen aus der Landwirtschaft anbieten.

In der Direktvermarktung haben zwei Betriebe bei der Qualifizierung teilgenommen. Renate Schandel aus Großwallstadt, Landkreis Miltenberg, hat bereits einen Milchautomaten auf ihrem Betrieb installiert und möchte auch in Zukunft eventuell noch weitere Produkte direkt vermarkten. Liana Hagel aus Miltenberg-Berndiel verkauft schon jetzt einmal im Monat ihre Milchprodukte auf einem Markt in Miltenberg. Für die Zukunft ist die Familie noch in der Findungsphase, wie es weitergehen soll. Familie Hagel und auch Familie Schandel sind beide bei der Initiative des Miltenberger Käsetalers involviert und vermarkten auf diese Weise einen Teil ihrer Milch.

 Irene Preis aus Arnstein und Simone Becker aus Karbach, beide aus dem Landkreis Main Spessart, haben die Qualifizierung zum Thema soziale Landwirtschaft absolviert. Preis möchte in naher Zukunft für mehrere Generationen ein barrierefreies Wohnen auf ihrem Hof ermöglichen. Starten wird sie mit der Altersgruppe Senioren auf dem Bauernhof, die ebenfalls ihre eigenen Tiere, speziell Hunde und Katzen, mitbringen können.

Becker möchte die Fuchsenmühle als einen Ort der Begegnung für Menschen jeden Alters mit und ohne Behinderung öffnen. Es soll ein Ort der Erholung und der Bildung mit dem Schwerpunkt der Gesundheit werden.

Alle frisch qualifizierten Teilnehmer sind mit viel Elan und großem Engagement bei ihrer Arbeit und sprudeln nur so vor neuen Ideen, schließt die Pressemitteilung. 

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Absolventinnen und Absolventen
  • Barrierefreies Wohnen
  • Bauernhöfe
  • Landwirte und Bauern
  • Landwirtschaft
  • Landwirtschaftsministerien
  • Martin Kessel
  • Michaela Kaniber
  • Seminare
  • Unternehmen
  • Unternehmer
  • Wohnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!