MARKTHEIDENFELD

Vandalen zerstören öffentliche Anlagen

Nur mit massiver Gewalt lässt sich die rund 4500 Euro teure Wasserversorgungs- und -entsorgungsstation auf dem Festplatz Martinswiese in Marktheidenfeld derart beschädigen. Die zertrümmerte Säule soll, wenn möglich, repariert werden, sonst muss die Stadt eine neue anschaffen. Drei Wasser- und Stromsäulen auf dem Festplatz dienen Wohnmobilen zur stationären Versorgung. Foto: FOTO Stadt Marktheidenfeld

(abra) Es ist nicht zu fassen: Die öffentlichen Einrichtungen, die die Stadt Marktheidenfeld vor noch nicht langer Zeit auf dem Festplatz Martinswiese geschaffen hat, sind von Vandalen massiv beschädigt und zum Teil zerstört worden.

Am Dienstagmorgen zeigte Klaus-Peter Raab der Main-Post Bilder von einer zerstörten Wasserversorgungs- und -entsorgungsstation, die für Wohnmobile gedacht ist. Unter Einsatz von roher Gewalt wurde die massive Edelstahlsäule zertrümmert. Die Stadt lässt zurzeit prüfen, ob eine Reparatur noch möglich ist; ansonsten fallen 4500 Euro für die Neubeschaffung an.

Stadtverwaltung reagiert

Nicht viel besser erging es den öffentlichen Toiletten am Festplatz. Dorthin führte Raab die Presse, um über das Ausmaß der Schäden zu informieren.

Die Metalltüren und die Fliesen wurden mit spitzen Gegenständen nahezu perforiert, Trennwände aus der Verankerung gerissen und beschädigt, Böden und Becken mit Überbleibseln von Trinkgelagen übersät.

Die Stadtverwaltung hat inzwischen die Polizei eingeschaltet und bittet auch Anwohner und Spaziergänger um Aufmerksamkeit.

Polizei eingeschaltet

Als Reaktion auf die fortgesetzten Beschädigungen – die Vandalen kamen nicht zum ersten Mal – entschloss sich die Verwaltung nun allerdings, die für die Allgemeinheit zugänglichen Toiletten über den Winter zu schließen.

Allerdings bleiben die Behindertentoiletten, für die man einen besonderen Schlüssel braucht, weiter offen. Sie waren bislang auch nicht von der Zerstörungswut betroffen.

Vandalen haben mehrfach die öffentlichen Toiletten am Festplatz Martinswiese in Marktheidenfeld heimgesucht. Wegen der fortgesetzten Beschädigungen schließt die Stadt die Toiletten über den Winter. Foto: FOTO A. Brachs

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!