Lohr

Verbesserungen am Bahnhof dringend erforderlich

Zur Sitzung des Städtischen Seniorenbeirates der Stadt Lohr im Seniorenzentrum der Caritas konnte Vorsitzender Georg Ludwig Hegel unter anderem auch Bürgermeister Mario Paul begrüßen.

Erwähnenswert fand der Vorsitzende, dass sich nunmehr am Lohrer Bahnhof ein Taxistand befindet, was für die mit Zügen ankommenden oder abfahrenden Fahrgäste der Bahn eine Verbesserung bedeutet, da die etwas entfernt liegende Innenstadt besser angebunden ist.

Bürgermeister Mario Paul erläuterte die unentwegten Bemühungen der Stadt Lohr um eine Reihe von dringend erforderlichen Verbesserungen am Lohrer Bahnhof. Leider hatten die Bemühungen bisher noch keinen entsprechenden Erfolg. Dabei geht es in Lohr vor allem um die Herstellung von Barrierefreiheit zu und von den Bahnsteigen, die Installation einer Toilette sowie um eine Verbesserung des Bahnhofvorplatzes. Geplant ist am Bahnhof beispielsweise schon eine ganztägig geöffnete Video- Kabine.

Ins Gespräch brachte der Rathaus-Chef auch die Idee eines unterfränkischen Bahngipfels.

Georg Ludwig Hegel schilderte sehr anschaulich die Probleme für viele Reisende am Lohrer Bahnhof, gerade eben auch wegen der fehlenden Barrierefreiheit. So fahren Kunden der Bahn aus Lohr extra nach oder von Partenstein, Langenprozelten oder gar Aschaffenburg, wo man barrierefrei ein- oder aussteigen könne. Unter anderem fehlen an den Treppen- Aufgängen, bzw. -Abgängen zu und von den Bahnsteigen in Lohr weitere Geländer und Stufen.

Der Seniorenbeiratsvorsizende legte diese und andere Probleme am Lohrer Bahnhof dem Bürgermeister nochmals ans Herz. Schließlich geht man davon aus, dass am Lohrer Bahnhof, der auch Umsteige-Bahnhof zu und von zahlreichen Buslinien ist, täglich circa 1500 Fahrgäste der Bahn aufkommen.

Fehlende Barrierefreiheit

Georg Ludwig Hegel brachte auch die stattgefundene eindrucksvolle Demonstration am Lohrer Bahnhof ins Gespräch. Eine weitere Demonstration findet voraussichtlich am 8. Juli 2020 wegen der Zustände am Bahnhof direkt am Lohrer Bahnhof statt. Dies wird erst noch bekannt gemacht. Auch dabei geht es vor allem um die fehlende Barrierefreiheit und die fehlende Toilette.

Zu dieser viele interessierenden Thematik kam auch die Idee in der Sitzung auf, dass die Stadt Lohr bei den anstehenden entsprechenden Maßnahmen eventuell baulich auch in Vorleistung gehen könne...

Der Städtische Seniorenbeirat plant für den 24. Juni 2020 eine Sommerabendschifffahrt für Senioren mit dem Maintalbummler als Rundfahrt ohne Aussteigen unterwegs. Gedacht ist an die Zeit von 18 Uhr bis 22 Uhr. Der Fahrpreis beträgt voraussichtlich etwa 9 Euro pro Person. Auch an bekannte Livemusik durch eine kleine Kapelle zur Unterhaltung auf dem Schiff ist gedacht.

Zur weiteren Finanzierung der Schifffahrt sind bereits einige Spender gefunden. Weitere sind natürlich willkommen. Die Anmeldung für die Fahrt erfolgt im Rotkreuzladen in der Ludwigstraße.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Bahnhöfe
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Caritas
  • Georg Wilhelm Friedrich Hegel
  • Langenprozelten
  • Ludwigstraße
  • Mario Paul
  • Schiffe
  • Seniorenbeiräte
  • Seniorenzentren
  • Städte
  • Wasserverkehr
  • Züge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!