Retzstadt

Verdienstmedaille für Pater Siegfried Neubrand

Beim Retzstadter Neujahrsempfang wurden diese Personen für besondere Leistungen geehrt und Pater Siegfried Neubrand mit der Gemeindeverdienstmedaille ausgezeichnet. Von links: Bürgermeister Karl Gerhard, Laurin Krug, Elena May, Cornelius May, Julian Gerhard, Pater Siegfried Neubr... Foto: Ernst Schneider

Zusammen mit der Kirchengemeinde hatte die politische Gemeinde Retzstadt zum Neujahrsempfang in das Pfarrheim eingeladen. Bürgermeister Karl Gerhard und Kirchenpfleger Simon Rothenhöfer begrüßten die geladenen Gäste aus Retzstadts Gewerbe und Handel sowie die Vereinsvertreter und Vertreter aus sonstigen Institutionen und die Gemeinderäte.

Der Bürgermeister stellte im vollbesetzten Pfarrheim das Thema Beschleunigung in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Gewohntes verändere sich rasend schnell in der digitalen Welt und vieles, was gestern noch selbstverständlich schien (z. B. SMS), könne morgen schon überholt sein.

Kirchenpfleger Simon Rothenhöfer erwähnte in seiner Begrüßung Pater Siegfried Neubrand, der – obwohl schon Ruhestand – oft bei den Retzstadter Gottesdiensten wichtige geistige Impulse setze. Sein Gruß galt auch Pastoralassistentin Barbara Stockmann. Er schloss das gesamt Pastoralteam mit ein. Auch eine Abordnung der Sternsinger war zum Neujahrsempfang anwesend. Rothenhöfer dankte seinem Vorgänger Elmar Nun, der mit seinem bekannten Humor manch verfahrene Situation gemeistert habe.

Sein weiterer Dank galt all den Personen, die zur Stelle waren, wenn sie gebraucht wurden. In diesem Zusammenhang betonte er auch die Wichtigkeit der Ehrenamtlichen. Diese bräuchten Räume zum Üben und Spielen sowie zum Werkeln. Dafür seien mit dem alten Kindergarten und dem Pfarrheim hervorragende Räumlichkeiten vorhanden. Für die Generalsanierung des Pfarrheimes laufe der Bauantrag. Für die großzügige Unterstützung dankte er der Gemeinde.

Ein Grußwort sprachen Pastoralassistentin Barbara Stockmann sowie Retzstadts Weinprinzessin Lena Müller.

Traditionell werden in Retzstadt am Neujahrsempfang Personen für besondere Leistungen geehrt.

An erster Stelle wurde Pater Siegfried Neubrand für seinen über 30-jährigen Einsatz im Ort Retzstadt mit der Gemeindeverdienstmedaille ausgezeichnet. Pater Siegfried unterstützte nicht nur die vielen Gruppierungen im Ort, sondern hat sie teilweise auch gegründet. Nach Auflösung des Klosters in Retzstadt durfte Pater Siegfried seinem Wunsch entsprechend in Retzstadt bleiben und hier seinen Ruhestand verbringen. Nach wie vor hilft er in der Seelsorge nach Kräften mit.

Der Bürgermeister zeichnete außerdem Elena May, Cornelius May,Julian Gerhard und Laurin Krug aus. 

Elena May absolvierte nach ihrem erfolgreichen Abschluss als Industriehandelskauffrau berufsbegleitend die Weiterbildung zur geprüften Fachwirtin IHK und war bei der Abschlussprüfung bei der IHK Würzburg/Schweinfurt Lehrgangsbeste.

Cornelius May wurde im Jahre 2018 mit der Traumnote 1,19 bester Agrarservicemeister in ganz Bayern und erhielt dafür in Nürnberg den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung.

Julian Gerhard (Tenorhorn) und Laurin Krug (Tuba) haben als Blasmusiker die Instrumentalprüfung D 2 (Silber) mit Erfolg bestanden.

Mit einer kurzen Vorschau des Bürgermeisters auf das Jahr 2019 und einem Segensgebet durch Pastoralreferentin Barbara Stockmann schloss der offizielle Teil des Neujahrsempfanges. Den musikalischen Teil bestritten die Steinburgmusikanten, eine Abordnung der Retzstadter Blasmusik.

Schlagworte

  • Retzstadt
  • Industrie- und Handelskammern
  • Karl Gerhard
  • Kirchengemeinden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!