Marktheidenfeld

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht und einem Leichtverletzten

Einen Sachschaden von 6200 Euro und eine leicht verletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht am Dienstag gegen 15 Uhr am Südring in Marktheidenfeld, heißt es im Bericht der Polizei Marktheidenfeld.

Der 28-jährige Fahrer eines Ford Fiesta befuhr die Ulrich-Willer-Straße in Richtung Dillberg. Als er ungebremst in den Kreuzungsbereich Südring einfuhr, kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten, von rechts kommenden Opel. Unmittelbar nach dem Unfall entfernte sich der Ford-Fahrer zu Fuß von der Unfallstelle in Richtung Ortsmitte, ohne sich um seinen leicht verletzten Beifahrer zu kümmern.

Etwa eine Stunde später konnte der Mann dann in Lohr von einer Polizeistreife aufgegriffen werden. Er gab zu, der Fahrer gewesen zu sein. Der Grund für seine Flucht war, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Blutentnahme sowie die polizeilichen Maßnahmen wurden auf der Polizei Lohr  durchgeführt.

Der leicht verletzte Beifahrer wurde durch einen Rettungsdienst behandelt. Der 82-jährige Fahrer des Opels blieb glücklicherweise unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Debakel
  • Fahrer
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Opel
  • Polizei
  • Polizeistreifen
  • Sachschäden
  • Unfallflucht
  • Unfallorte
  • Verkehrsunfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!