MAIN-SPESSART

Viele Jahrzehnte bei der Gewerkschaft

Ehrungen bei der Gewerkschaft der Polizei: Für ihre langjährige Treue wurden (von links) Wolfgang Spahn (30 Jahre), Bertram Ebert (20) sowie Theo Gärtner (ganz rechts, 40 Jahre) vom Bezirksvorsitzenden Holger Zimmermann (Zweiter von rechts) geehrt.
Ehrungen bei der Gewerkschaft der Polizei: Für ihre langjährige Treue wurden (von links) Wolfgang Spahn (30 Jahre), Bertram Ebert (20) sowie Theo Gärtner (ganz rechts, 40 Jahre) vom Bezirksvorsitzenden Holger Zimmermann (Zweiter von rechts) geehrt. Foto: Herbert Hausmann

„Jeder Polizeibeamte sollte einer Gewerkschaft angehören“. Dies betonte Theo Gärtner, Polizeihauptkommissar a. D. und Bürgermeister der Gemeinde Gössenheim. Zusammen mit anderen Beamten wurde Gärtner für seine 40-jährige Zugehörigkeit zur Gewerkschaft der Polizei (GdP) geehrt.

Ebenfalls vier Jahrzehnte ist „das Aushängeschild der GdP“, Harald Schneider, aus Karlstadt Gewerkschaftsmitglied. Er wird dafür noch innerhalb des Landesvorstands geehrt.

Die Arbeit von Gewerkschaften geht heute weit über die Tätigkeit eines Tarifpartners hinaus. Dies bekräftigte Holger Zimmermann, der Bezirksvorsitzende der GdP und Personalrat für Unterfranken. Besonders hob er die Absicherung in vielen Bereichen über die Gewerkschaft, insbesondere den Rechtsschutz, den die Beamten in einer sich stark wandelnden Zeit erhalten, hervor. Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden der GdP, Wolfgang Spahn aus Gemünden, dankte Holger Zimmermann den langjährigen Gewerkschaftsmitgliedern und überreichte Urkunden, Ehrennadeln und ein kleines Präsent. Im Jahr 1973 trat Theo Gärtner (62 Jahre) in die GdP ein. Als langjähriger aktiver Polizeibeamter bei der Polizeiinspektion (PI) Karlstadt hat er sich mehrfach als Personalratskandidat zur Verfügung gestellt und bei zahlreichen Demonstrationsfahrten im Bundesgebiet für die Belange der Polizeibeamten eingesetzt. Kurz vor dem Ausscheiden aus dem Polizeidienst wurde Gärtner zum Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Gössenheim gewählt.

Vor 30 Jahren trat der heutige Kreisvorsitzende der GdP, Wolfgang Spahn, in die Gewerkschaft ein. Der 54-jährige Polizeioberkommissar in der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Gemünden, führt die Kreisgruppe Main-Spessart der GdP seit dem Jahr 2005. Zunächst kommissarisch und jetzt in zweiter Wahlperiode. Ihm liegt die Betreuung und Unterstützung der Kreisgruppenmitglieder besonders am Herzen. Dafür setzt er sich mit seiner jungen Vorstandschaft mit ganzer Kraft ein.

Urkunde und Ehrennadel für 20 Jahre Mitgliedschaft in der GdP wurde der stellvertretende Dienststellenleiter der Polizeistation Gemünden, Polizeihauptkommissar Bertram Ebert. Seit gut zwei Jahrzehnten vertritt Ebert dort den Dienststellenleiter.

Bei den Ehrungen waren auch die Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Lohr, Erster Polizeihauptkommissar Peter Gärtner, und der neue Leiter der Polizeistation Gemünden, Polizeihauptkommissar Heribert Schmitt, anwesend.

Für seine 40-jährige Gewerkschaftszugehörigkeit wird Harald Schneider in einer Sitzung des Landesvorstands geehrt. Schneider war 24 Jahre Bezirksvorsitzender und fünf Jahre Landesvorsitzender der GdP und ist heute Ehrenvorsitzender in beiden Gremien.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft in der GdP wurden in den einzelnen Dienststellen geehrt: Udo Spiegel (PI Marktheidenfeld), Manuel Klein und Rebecca Walk (PI Lohr) sowie Christian Gerlach, Stefan Schmidt und Sabine Martens (PI Karlstadt).

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Herbert Hausmann
  • Gewerkschaften
  • Polizei
  • Polizeigewerkschaften
  • Rechtschutz
  • Tarifpartner
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!