Erlenbach

Viele hundert Stunden für die Ortsverschönerung geleistet

630 ehrenamtliche Stunden haben die Mitglieder der Heimat- und Verschönerungsvereins (HVV) Erlenbach im vergangenen Jahr für die Gemeinde erbracht, um das Ortsbild attraktiv zu gestalten, optische Anreize zu schaffen oder Himmelsteich, Priestergrab und Blumenkästen zu pflegen.
Ehrungen beim HVV Erlenbach: (vorne, von links) Manfred Kaufmann, Maria Hofmann, Brigitte Schwab, (zweite Reihe) Hermann Riegel, Roland Altheimer, Monika Fischer, Eustach Martin, Erika Diener, (hinten) Hans Michel, Wolfgang Gräder, Barbara ... Foto: Joachim Spies
630 ehrenamtliche Stunden haben die Mitglieder der Heimat- und Verschönerungsvereins (HVV) Erlenbach im vergangenen Jahr für die Gemeinde erbracht, um das Ortsbild attraktiv zu gestalten, optische Anreize zu schaffen oder Himmelsteich, Priestergrab und Blumenkästen zu pflegen. Hinzu kommen die ungezählten Stunden von Museumsleiter Josef Roßmann, die dieser unter anderem für  die Brunnen, die Kirchbergmauer oder die Weihnachtsdekoration aufwandte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen