Vom Beamten zum freien Künstler

Karlstadt Peter Völker aus Karlstadt arbeitet seit elf Jahren als freischaffender, bildender Künstler in Aschaffenburg. In seiner Malerei geht es ihm vor allem um den poetischen Ausdruck. Darüber hinaus arbeitet er an Objekten, so genannten "Multiples", die einen gesellschaftlichen Bezug thematisieren.
Der aus Karlstadt stammende Künstler
Der aus Karlstadt stammende Künstler Peter Völker in seinem Atelier in Aschaffenburg. Im Hintergrund zwei Bilder aus der Serie "Landschaften (lusitano)", die im vergangenen Jahr in der Galerie "Kunstpunkt Berlin" ausgestellt waren. Foto: FOTO JOACHIM SCHWAMBERGER
Peter Völker, geboren 1957, besuchte in Karlstadt die Schule und machte das Abitur in Würzburg am Sieboldgymnasium. In seiner Schulzeit gründete "Petlich" zusammen mit Freunden die Band "Genesis Rock". Der Proberaum, die "Hütte" beim Zementwerk, war ein echtes Kreativ-Zentrum und so etwas wie ein inoffizielles Jugendzentrum in Karlstadt. Als Gitarrist spielte Völker in zahlreichen weiteren Bands, unter anderem in Würzburg und Nürnberg. Nach dem Zivildienst beim Roten Kreuz in Karlstadt studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, legte das Staatsexamen ab und wurde Lehrer für Kunsterziehung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen