Von der Leyen das Binsfelder Projekt vorgestellt

Binsfeld (cs) Das Mehrgenerationenhaus Binsfeld ist eines von 500 Veranstaltungszentren, das in das „Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser“ des Bundesfamilienministeriums aufgenommen wurde.
Bürgermeisterin Linda Plappert-Metz und Stadtrat Franz-Josef Sauer informierten Familienministerin Ursula von der Leyen über den Sachstand des Mehrgenerationenhauses Binsfeld. Foto: FOTO Stadt Arnstein
Binsfeld (cs) Das Mehrgenerationenhaus Binsfeld ist eines von 500 Veranstaltungszentren, das in das „Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser“ des Bundesfamilienministeriums aufgenommen wurde. Das Konzept sieht vor, dass diese Häuser durch „Großeltern-Enkel-Gruppen“ oder Drehscheiben für Dienstleistungen (Tagesmutterdienst, Börse für Talente) und weiteren Angeboten Begegnungen der Generationen dauerhaft ermöglichen. Dafür gibt es einen Staatszuschuss von 40 000 Euro jährlich, der maximal zur Hälfte für Personalkosten ausgegeben werden darf. Das Förderprogramm ist auf fünf Jahre ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen