LOHR

Vor 125 Jahren ward es elektrisch Licht bei Rexroth

Vor 125 Jahren ward es elektrisch Licht bei Rexroth
(jun) Eine Einrichtung, die heute selbstverständlich ist, sorgte vor 125 Jahren für frohlockende Berichte im „Lohrer Anzeiger“: elektrisches Licht. Das Amtsblatt der königlichen Bezirksämter Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld berichtete am 8. März 1888 unter den Nachrichten aus der Region ausführlich über den Einzug der elektrischen Beleuchtung im örtlichen Rexroth-Werk. Die Leser erfuhren damals, dass „gestern eine Gesellschaft von hier die erste größere elektrische Beleuchtungseinrichtung in unserer Gegend im Gebr. Rexroth'schen Eisenwerke“ besichtigt habe. Dabei habe der Eigentümer des Werkes die von der Kulmbacher Elektrizitäts-Gesellschaft Limmer & Co gelieferte Einrichtung den Besuchern „in liebenswürdigster Weise erklärt“. Die Beleuchtungseinrichtung beeindruckte offenbar. Jedenfalls berichtet der Lohrer Anzeiger weiter, dass die Anlage durch „ihre vorzüglichen Apparate und präzises Funktionieren, ganz besonders aber des prächtigen Lichteffekts wegen allgemeine Bewunderung“ erfuhr. Abschließend bewies der Verfasser des Textes seherische Fähigkeiten: „Wer die großen Erfolge dieser noch ganz jungen Technik einmal in der Praxis gesehen, kann nicht mehr in Zweifel darüber kommen, daß die elektrische Beleuchtung das Licht der Zukunft ist.“ Foto: Ansprach
Eine Einrichtung, die heute selbstverständlich ist, sorgte vor 125 Jahren für frohlockende Berichte im „Lohrer Anzeiger“: elektrisches Licht. Das Amtsblatt der königlichen Bezirksämter Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld berichtete am 8. März 1888 unter den Nachrichten aus der Region ausführlich über den Einzug der elektrischen Beleuchtung im örtlichen Rexroth-Werk. Die Leser erfuhren damals, dass „gestern eine Gesellschaft von hier die erste größere elektrische Beleuchtungseinrichtung in unserer Gegend im Gebr. Rexroth'schen Eisenwerke“ besichtigt habe. Dabei habe der Eigentümer des Werkes die von der Kulmbacher Elektrizitäts-Gesellschaft Limmer & Co gelieferte Einrichtung den Besuchern „in liebenswürdigster Weise erklärt“. Die Beleuchtungseinrichtung beeindruckte offenbar. Jedenfalls berichtet der Lohrer Anzeiger weiter, dass die Anlage durch „ihre vorzüglichen Apparate und präzises Funktionieren, ganz besonders aber des prächtigen Lichteffekts wegen allgemeine Bewunderung“ erfuhr. Abschließend bewies der Verfasser des Textes seherische Fähigkeiten: „Wer die großen Erfolge dieser noch ganz jungen Technik einmal in der Praxis gesehen, kann nicht mehr in Zweifel darüber kommen, daß die elektrische Beleuchtung das Licht der Zukunft ist.“

Schlagworte

  • Bezirksämter
  • Königinnen und Könige
  • Stromtechnik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!