KARLSTADT

Vorsicht Hundehalter: Verdacht auf Giftköder in Karlstadt

Facebook-Benutzer warnen seit zwei Tagen vor Giftködern in Karlstadt. Jetzt mahnt auch die Stadt zur Vorsicht. Für einen Hund kam hingegen jede Warnung zu spät.
Vorsicht Hundehalter: Verdacht auf Giftköder in Karlstadt
Symbolfoto: Hundehalter sollten in Karlstadt vorsichtig sein: Wie die Stadt mitteilt, hatten einige Hunde nach dem Gassi gehen Vergiftungssymptome. Foto: dpa
Treibt ein Hundehasser in Karlstadt sein Unwesen? Anzeichen dafür hat die Stadt Karlstadt bekommen. Wie Pressesprecherin Kornelia Winkler schildert, hätten sich in den vergangenen Tagen drei Hundebesitzer gemeldet, deren Hunde nach dem Spaziergang innere Blutungen hatten. Die erste Meldung erreichte die Stadt vor einer Woche. Es handele sich um die Gassi-Route im Bereich Berliner Ring/Am Saupurzel. Ein Hund ist zwischenzeitlich an den Folgen gestorben, Köder seien aber noch nicht gefunden worden. Die Stadt bittet alle Hundebesitzer, die in diesem Bereich mit den Vierbeinern spazieren gehen, zu besonderer ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen