Karlstadt

Vortrag und Diskussion zu 100 Jahre Frauenwahlrecht

Offene Veranstaltung der CSU-Stadtratsfraktion (von links): Johanna Rüb, Landratskandidatin Sabine Sitter und Bürgermeisterkandidat Michael Hombach. Foto: Walter Keller

„Strukturen schaffen und inhaltlich attraktiv werden, damit mehr Frauen Interesse daran haben, auch in der Politik Verantwortung zu übernehmen“. Das war laut einer Pressemitteilung das Resümee der offenen Veranstaltung der CSU-Stadtratsfraktion Karlstadt im Dezember.

Die Schülerin des Johann-Schöner-Gymnasiums Karlstadt, Johanna Rüb, trug die Ergebnisse aus ihrer Seminararbeit „100 Jahre Frauenwahlrecht - Frauen in der Politik“ vor. 

Im CSU-Bürgerbüro befragte die Schülerin anschließend Landratskandidatin Sabine Sitter über deren beruflichen Werdegang und den Weg in die Politik. „Ich habe an allen Stationen immer Menschen gefunden, die mir zugetraut haben neue Aufgaben zu bewältigen und die mich unterstützt haben“, sagte Sabine Sitter.

Dem schloss sich eine Podiumsdiskussion mit Bürgermeisterkandidat Michael Hombach, Sabine Sitter und Johanna Rüb an, die von Susanne Keller moderiert wurde. Es entstand ein lebhafter Austausch über mehr Beteiligung der Frauen auch in der CSU.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • CSU
  • Frauen
  • Frauenwahlrecht
  • Podiumsdiskussionen
  • Sabine Sitter
  • Schülerinnen und Schüler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!