Karlstadt/Eußenheim

Waldbrandgefahr: Verbot von offenem Feuer in Karlstadt und Eußenheim

Wegen der akuten Brandgefahr ist offenes Feuer in Karlstadt und Eußenheim bis auf Weiteres verboten.
Hinweisschild Waldbrandgefahr
Ab 1. März herrscht in allen Wäldern Deutschlands ein Rauchverbot. Foto: David Ebener
Wegen der bestehenden akuten Brandgefahr muss von der Stadt Karlstadt in Absprache mit der Gemeinde Eußenheim bis auf Weiteres ein generelles und absolutes Verbot für jegliche Art von offenem Feuer – auch in bestehenden, auf Dauer angelegten Feuerstellen – im Gesamtgebiet von Karlstadt und Eußenheim ohne Ausnahme ausgesprochen werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen