Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Lohr

Wanderwochenende führte an die Mainschleife

Die Teilnehmer beim Wochenendausflug der AH-Handballer. Foto: Bernd Zehnter

Eine Gruppe junggebliebener ehemaliger Lohrer Handballerinnen und Handballer machte sich kürzlich auf den Weg zum traditionellen Wochenendausflug, der dieses Jahr nach Nordheim an der Volkacher Mainschleife führte. Wie in den letzten Jahren wurde die Fahrt wieder von Hermann Pressler bestens organisiert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auf dem Weg zum Ziel machte man eine kleine Wanderung auf dem Panaromaweg unterhalb der Vogelsburg, sowie einen Halt zu einem ersten »Öchtele« Wein im »Weinparadies«. Nach der Ankunft im Hotel gab es ein gemeinsames Abendessen im hoteleigenen Restaurant. Der Abschluss des Abends endete (wie mittlerweile auch schon Tradition) für die nimmermüden Teilnehmer in einem größeren Zimmer bei einer spontanen Fete.

Am Folgetag startete man nach dem Frühstück und wanderte vorbei an unzähligen Rebstöcken zum ersten Etappenziel dem Schloss Hallburg. Nach kurzer Rast ging es weiter über den Kreuzberg mit seiner Panorama-Plattform zum Sommeracher Aussichtsturm. Dort angekommen, erwartete die Truppe dann die große Überraschung. Joachim Schneider (vom gleichnamigen Weingut) brachte ein paar Biergarnituren und einige Flaschen gekühlten fränkischen Silvaner. Diese Mitbringsel werteten die traditionelle Mittagsrast mit allerlei Schmankerln aus den mitgeführten Rucksäcken deutlich auf.

Anschließend ging es weiter durch die Weinberge über Sommerach zurück nach Nordheim. Am Abend stand dann noch eine Weinprobe im Weingut Schneider auf dem Programm. Hier gab es zu den verkosteten Weinen eine zünftige Häckerbrotzeit. Unterbrochen wurde dies nur von einigen Witzen sowie von volkstümlichen Gesängen, die durch zwei hervorragende, vereinsinterne Musikanten begleitet wurden.

Am Sonntagmorgen ging es nach dem gemeinsamen Frühstück zuerst zur Kapelle »Maria im Weingarten«, bekannt durch zwei Bildnisse von Tilman Riemenschneider. Danach ging es weiter Richtung Fahr. Hier gab es eine kurze Mittagsrast. Anschließend fuhr der Tross nach Gailbach. Dort besichtigte man die von Balthasar Neumann errichtete Kirche sowie die vom Grafen von Schönborn zur Erinnerung an die bayerische Verfassung erbaute Konstitutionssäule.

Zur Schlussrast fuhr man nach Wipfeld, wo bei wunderschönem Wetter auf der Terrasse eines Gasthofes die Schlussrast anstand. Nach einer Stärkung und ein paar Dankesworten an den Organisator der Reise kam das große Abschiednehmen und man trat, in Hoffnung auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr, die Heimreise an.

Schlagworte

  • Lohr
  • Pressemitteilung
  • Balthasar Neumann
  • Bereich Hotels
  • Frühstück
  • Gaststätten und Restaurants
  • Handballerinnen
  • Handballspieler
  • Tilman Riemenschneider
  • Wanderungen
  • Wein
  • Weinberge
  • Weingüter
  • Weinproben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!