Wertheim

Warema investiert 35 Millionen Euro in Wertheim

Überraschung vor Weihnachten: Warema baut einen Standort für Vertrieb und Produktion in Wertheim. 300 Arbeitsplätze entstehen dort, teils verlagert von Marktheidenfeld.
Rechts oberhalb von der Erwin-Hymer-World (in der Bildmitte) entstehen Versand und Produktion, das Warema Sun Forum wird links unterhalb gebaut. Foto: Stadt_Wertheim
Das Marktheidenfelder Unternehmen Warema Renkhoff plant ein weiteres Ansiedlungsvorhaben in Wertheim. Am Almosenberg sollen ein Versandzentrum und eine Produktionsstätte mit 300 Arbeitsplätzen entstehen. Wenn Bürgermeister Wolfgang Stein ein Pressegespräch ein „weihnachtliches Event“ nennt, dann muss dieses schon etwas Besonderes zum Inhalt haben. Und das war gestern der Fall. Im Sitzungssaal des Rathauses verkündeten er und Harald Freund, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Warema Renkhoff SE, die Planungen des Unternehmens zum Neubau eines Versandzentrums und einer Produktionsstätte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen