Marktheidenfeld

Was passiert mit der alten Kita in Marktheidenfeld?

Das leerstehende Bestandsgebäude der Kindertagesstätte Baumhofstraße hat ausgedient. Nun wird es abgerissen. Was das für den Verkehr bedeutet.
Das leerstehende Bestandsgebäude der Kindertagesstätte Baumhofstraße in Marktheidenfeld wird seit Dezember 2019 entkernt und seit diesem Monat abgebrochen. Foto: Nicolas Bettinger

Zertrümmerte Fensterscheiben, abgebrochene Waschbecken, Berge von Bauschutt auf dem Fußboden. Wo sonst Kinder umher rannten, fahren jetzt Bagger und Lkw über eine Baustelle. Das leerstehende Gebäude der alten Kindertagesstätte Baumhofstraße in Marktheidenfeld wird nicht mehr gebraucht und soll in Kürze abgerissen werden. Die dazu notwendigen Bauarbeiten laufen bereits seit Anfang Dezember 2019. Mitte Februar soll alles weg sein.

"Bisher läuft alles nach Plan", sagt Marcel Winzenhöler, zuständiger Bauleiter des Abrissunternehmens "Recycling Väth". Seit mehreren Wochen sind seine Kollegen mit der Entkernung des Gebäudes beschäftigt. "Das betrifft alle nichtmineralischen Stoffe", sagt Winzenhöler und meint damit etwa Dämmungen, Fenster oder Holz, was von der Decke entnommen wurde. Bis Ende nächster Woche sollen diese Materialien vollständig entfernt werden, bis nur noch die Grundmauern stehen. Danach ist das Hausdach dran.

Fertigstellung bis Mitte Februar

Dieses soll weitere anderthalb Wochen in Anspruch nehmen, ehe mit dem Rückbau des Grundgemäuers begonnen werden kann. Die beim Abriss anfallenden Abfälle werden laut Winzenhöler allesamt im Landkreis Main-Spessart entsorgt. Wo genau sei laut der Stadt Marktheidenfeld noch nicht klar. "Wenn alles nach Plan läuft, peilen wir die Fertigstellung in der zweiten Februarwoche an", so der Bauleiter.

Im leerstehenden Kita-Gebäude sind nur noch Überreste zu sehen, wie hier die alten Waschbecken. Foto: Nicolas Bettinger

Wie die Stadt Marktheidenfeld mitteilt, soll ab Frühjahr 2020 dann auf dem Gelände der neue Spielplatz für die benachbarte neue Kita angelegt werden. "In der Montfortstraße, in der Baumhofstraße und in der Vorderbergstraße ist in dieser Zeit vermehrt mit Baustellenverkehr, Baulärm und Behinderungen zu rechnen", sagt Marcus Meier, Presse- und Öffentlichkeitsreferent der Stadt Marktheidenfeld, auf Nachfrage der Redaktion. Man bitte darum, die Montfortstraße in dieser Zeit möglichst nicht als Schulweg zu nutzen. Bisher, so bestätigt Marcel Winzenhöler, habe es bislang keinerlei Probleme oder Einschränkungen für den Verkehr gegeben.

Umzug ins neue Gebäude wurde schon 2013 geplant

Die Arbeiten rund um die neue Kita in der Baumhofstraße sind voraussichtlich im Sommer 2020 komplett abgeschlossen. Seit 1969 gibt es den Pavillon-Bau in Marktheidenfeld. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres mussten alle Möbel und die vielen Spielsachen ausgeräumt werden. Der Neubau nebenan stand für die 90 Kinder ebenfalls seit den Sommermonaten zur Verfügung.

Wie bereits berichtet, wurde der Umzug im Büro der Kita  lange vorbereitet. Seit Oktober 2013 ist Manuel Kern deren Chef. Fast genauso lang laufen die Planungen für den Neubau, in die das Kindergarten-Team von Beginn an einbezogen wurde. Kern sagte im vergangenen Jahr: "Es ist unser erster Umzug dieser Art. Wir wussten vorher nicht, wie lange wir brauchen würden." Doch es hat alles geklappt. Nun heißt es abwarten bis das alte Gebäude vollständig verschwunden ist. Dann ist der Weg frei für den Bau des neuen Spielplatzes.

Türrahmen und Holzbalken liegen nach der Entkernung im alten Kita-Gebäude. Foto: Nicolas Bettinger

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Nicolas Bettinger
  • Abfall
  • Bau
  • Bauarbeiten
  • Baustellen
  • Gebäude
  • Recycling
  • Stadt Marktheidenfeld
  • Städte
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!