Müdesheim

Welt zu Gast in Müadse

Der Hingucker des Abends in Müdesheim: Heike Keupp zauberte mit ihrer orientalischen Bauchtanzgruppe Erotik auf die Bühne.
Der Hingucker des Abends in Müdesheim: Heike Keupp zauberte mit ihrer orientalischen Bauchtanzgruppe Erotik auf die Bühne. Foto: Ernst Schneider

Das Müdesheimer Sportheim platzte aus allen Nähten, als Edwin Rath und Daniel Megner den "Müdesheimer Donnerschlag" - den zweiten Kappenabend der Session - eröffneten und gemäß dem Müdesheimer Sessionsmotto "Die Welt zu Gast in Müadse" durch die lustige und kurzweilige Faschingssitzung führten. Gleich zu Beginn hatte die Kindergarde aus Gänheim ihren großen Auftritt und zeigte einen zackigen Marschtanz. Als flotte Indianer entführten die "Werntaldancer" aus Binsfeld die Gäste in den Wilden Westen. Wie auch die Tanzmädels aus Gänheim heizten die Stimmung an und bekamen den "Müdesheimer Donnerschlag", eine in Anlehnung an die "Beifallsrakete" in Müdesheim geschaffene Beifallskundgebung.

Fotoserie

Faschingssitzung Müadse

zur Fotoansicht

Als Nachwuchstalente betraten "Ella und Emma" zu einem Streitgespräch über Hund oder Katze die Bühne. Sie forderten das Publikum zur Unterstützung auf, denn "wer für den Hund ist, rufe wau, wau,  und wer die Katze liebt, rufe Miau". Gleich mit zwei Solo-Tanzmariechen hatte Müdesheim aufzuwarten, denn aus Binsfeld wirbelte Mara Weißenberger über die Bühne und aus Büchold war das Tanzmariechen Eva-Marie Schneider zu Besuch. Beide begeisterten die Besucher, ernteten stürmischen Applaus und kamen nicht ohne Zugabe von der Bühne.

In der Bütt erzählte Maria Lamprecht von ihren Urlaubserlebnissen und dem Stress, der bereits bei der Hinreise begann.
In der Bütt erzählte Maria Lamprecht von ihren Urlaubserlebnissen und dem Stress, der bereits bei der Hinreise begann. Foto: Ernst Schneider

In der Bütt erzählte Maria Lamprecht von ihren Urlaubserlebnissen und dem Stress, der bereits bei der Hinreise begann und die Urlaubsfreuden erheblich minderte. Mit einem feurigen Schautanz, als "M & M's verkleidet, hielten die Müdesheimer "Tanzmäuse" die Stimmung weiter hoch und konnten reichen Beifall verbuchen. Mit Geschichten von "Tausend und einem Rausch" erzählten die Männer vom Stettener Männerballett vom "König von Malle", was den nächsten "Donnerschlag" nach sich zog.

Ein erotischer Hingucker, von dem sich naturgemäß die Männer angezogen fühlten, war die orientalische Bauchtanzvorführung von Heike Keupp mit ihren geheimnisvollen Damen.

Als 'M & M's' bezauberten die Tanzmäuse das Publikum.
Als "M & M's" bezauberten die Tanzmäuse das Publikum. Foto: Ernst Schneider

Eine weitere Erotiknummer kam von der Tanzgruppe aus Bühler, denn diese zauberten unter frenetischen Beifall der Gäste einen Hauch von Paris mit "Pigalle" und Moulin Rouge" auf die Bühne.

Nicht fränkisch für Anfänger, sondern einen Le(h)ergang "Frängisch für Profis" führte das Juz Müdesheim vor. Dabei übersetzte "Mary" die in reinster "Müadser" Mundart vorgetragenen Texte ins Hochdeutsche, wobei diese Übersetzungen aber nicht immer der Wirklichkeit entsprachen, denn aus der Redewendung "mei liawer Bua" wurde die Übersetzung "es ist so schön, dass Du Dich so vergaggeiern lässt".

Als Außerirdische kam die Showtanzgruppe Schwebenried nach Müdesheim. In einer sehenswerten Tanzshow, mit akrobatischen Hebefiguren, tanzten sie durch die Galaxis und besuchten den "Blauen Planeten".

Nicht das Männerballett (MB) aus Eußenheim, sondern die "Magic Boys" (MB) aus Eußenheim begeisterten mit ihrer tänzerischen Parodie "Erst die Arbeit, dann das Spiel" die Gäste und ernteten einen weiteren "Donnerschlag".

Ein schwieriges Thema, hervorragend gemeistert, hatte sich die Gruppe "Müadse Njuus" (Müdesheimer News) mit Ottmar Lamprecht als Nachrichtensprecher vorgenommen. Mittels Video und Beamer brachten sie Lokalparodien, die nicht bierernst zu nehmen waren, wie unter anderem die frierenden Ministranten in der ungeheizten Pfarrkirche oder die "Alte Schmiede", die zur Eingangsstation der neuen Müdesheimer Metro umgebaut wird.

Nach diesem, mit viel Beifall bedachten Lokalkokolores, leiteten nach einem gut Fünfstundenprogramm, das Männerballett Schwebenried mit ihren athletischen Tanz "Stars in der Manege", das Gardemädchen- Duo Helene und Sina, sowie die "Oldie Jumpers" aus Müdesheim zum Ende des fröhlichen Faschingsabends über.

Rückblick

  1. Große Erfolge der MKG-Garden in Veitshöchheim
  2. Berni Wilhelm zum Ehrenvorsitzenden ernannt
  3. Bergtheim: Ein Kappenabend vom Feinsten
  4. Straßenfasenacht Neubrunn: Wenn die Böbbel im Bajazz kommen
  5. Faschingszug trotz miesen Wetters gut besucht
  6. Schweinfurter Faschingszug: 12.000 Narren feiern trotz Regens
  7. Trotz Regen: 15 000 Besucher beim Faschingszug in Heidingsfeld
  8. Erlabrunner Narren feiern Fasenacht
  9. Landkreisfasching: Gaudiwurm geht baden
  10. Zug in Wiesenfeld: Mary Poppins zwischen Piraten und Rittern
  11. In Eltmann lautet das Narren-Motto: Freibier for Future.
  12. Bonbonregen und gute Stimmung
  13. Großer Auflauf und buntes Treiben beim Main-Post-Faschingsempfang
  14. Urspringer Narren eröffneten schon mal den Dorfladen
  15. Wonfurt: Wo der Bürgermeister keine Party macht
  16. Ermershausen: Spielvereinigung präsentiert Bierbilanz 2019
  17. Trotz starken Regens: Viele Narren zogen durch Uettingen
  18. Grunddörfer: OCV-Rekord-Gaudiwurm trotzt dem Regen
  19. Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug
  20. Neuschleichach: Narrenzug erstmals mit Althütter Prinzenpaar
  21. Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten
  22. Faschingszug mit Eskimos, Eisbären und Piraten
  23. Regen schreckte die Zuschauer nicht
  24. Siebenjährige organisiert Mini-Faschingszug für guten Zweck
  25. KiKaG-Prunksitzung: Kitzinger Narren begeistern ihr Publikum
  26. Faschingszug Langenprozelten: Määdusas und Simpsons unterwegs im Land der Kohleräwer
  27. Treue Abzeichen für karnevalistischen Tanzsport
  28. "Fantasie endet nie" beim Sylbacher Fasching
  29. Tänzchen bei den Senioren
  30. Schlappmaulorden: Aiwanger will mit Söder ins Kanzleramt
  31. Tausende jubelten 35 Fußgruppen und Motivwagen zu
  32. Weiber ließen es krachen
  33. Kinderfasching mit der SPD
  34. Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum
  35. Langer Faschingszug durch die Gemeinde
  36. Helau im Juliusspital Seniorenstift
  37. Närrische Singstunde des Männergesangvereins
  38. Büttenspektakel unter dem Motto "Hainert for future"
  39. Glückspilze mit eingebauten Regenschirmen
  40. Liveblog vom Schweinfurter Faschingszug 2020
  41. Scharfrichter und Knappe in der Zeller Bütt
  42. Zum Nachlesen: Markus Söder bei der Verleihung des Schlappmaulordens
  43. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  44. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  45. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  46. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  47. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  48. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  49. Hausen: Mit der Bundeskanzlerin auf Du und Du
  50. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Müdesheim
  • Ernst Schneider
  • Fasching
  • Gänheim
  • Hinreise
  • Katzen
  • Moulin Rouge
  • Sportheime
  • Urlaubsfreude
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!