Gemünden

Weltweiter Gedenkgottesdienst der Zeugen Jehovas

Freitag, 19. April, ist ein besonderes Datum. An diesem Tag führte laut der Pressemitteilung der Jehovas Zeugen Jesus vor fast 2000 Jahren das berühmte Abendmahl ein und wurde nur einige Stunden später getötet. Jehovas Zeugen sind davon überzeugt, dass dies ein denkwürdiger Tag ist und jeden Menschen persönlich betrifft. Darum laden sie laut ihrer Pressemitteilung in einer besonderen Aktion zu zwei besonderen Gottesdiensten ein.

Der erste, am Sonntag, 14. April, um 9.30 Uhr steht unter dem Thema „Ergreife das wirkliche Leben“ und soll erklären, inwiefern Jesus auch heute das Leben eines jeden verändern kann. Den Höhepunkt bildet jedoch der weltweite Gedenkgottesdienst zu Jesu Tod. Er findet am Freitag, 19. April, in Gemünden, Hofweg 15,  20 Uhr statt. Im letzten Jahr besuchten weltweit über 20 Millionen diese denkwürdige Feier.

Man muss kein Zeuge Jehovas sein, um die Gottesdienste zu besuchen. Der Eintritt ist frei. Es finden keine Geldsammlungen statt. Mehr Informationen dazu im Video „In Erinnerung an Jesu Tod“ auf der Webseite jw.org

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gemünden
  • Eucharistie
  • Gottesdienste
  • Jesus Christus
  • Zeugen Jehovas
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!