KARLSTADT

Wer den Tod verdrängt verpasst das Leben

Ab September bietet der Hospizverein Main-Spessart wieder den Hospizbegleiterkurs an. Angesprochen sind Männer und Frauen jeden Alters – völlig unabhängig von möglicher medizinischer Vorbildung – die bereit sind, sich auf die Tabuthemen Sterben, Trauerarbeit, Verlusterlebnisse einzulassen.

An 17 Schulungsabenden und drei Wochenenden werden sich die Teilnehmer auf die umfassende Thematik „Umgang mit Schwerkranken und Sterbenden“ vorbereiten, heißt es in einer Mitteilung. Das konkrete Ausbildungsprogramm wird von namhaften Referenten aus verschiedenen fachbezogenen Bereichen und von erfahrenen Hospizbegleitern durchgeführt. Es geht um die Bedürfnisse der Kranken, um Kommunikationsformen und die Vermittlung von grundlegenden Kompetenzen im Umgang mit Sterbenden. Auch medizinische, pharmazeutische und ethisch/religiöse Fragen werden Inhalt der Schulung sein. Einfache Pflegehandgriffe, Einblicke in das Bestattungswesen und unterschiedliche Möglichkeiten der Trauerarbeit sind ebenfalls Themen der Schulung. Ein Praktikum unter Anleitung erfahrener Hospizbegleiter rundet das Schulungsprogramm ab.

Die Schulung ist kostenfrei, aber jeder Teilnehmer muss Mitglied im Hospizverein Main-Spessart werden. Eine Verpflichtung, ehrenamtlich für den Hospizverein aktiv tätig zu sein, besteht laut Mitteilung nicht. Der Grundkurs will die Teilnehmer vor allem zum Nachdenken über die eigene Endlichkeit anregen und ihnen Mut machen, sich auf Sterbende einzulassen.

Das erste Einführungswochenende im Schulungsraum der Geschäftsstelle des Vereins in Karlstadt, Riemenschneiderstraße 23, ist am Freitag, 28. September, 19 Uhr. Die Schulungsabende sind dienstags, 19 Uhr. Im März 2019 wird die Schulung dann abgeschlossen sein.

Für den Begleiterkurs sind noch Plätze frei. Anmeldungen über das Hospiztelefon: Tel. (0171) 7349108. Informationen über den Verein und die Schulung im Internet: www.hospiz-msp.de.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Hospizvereine
  • Trauerarbeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!