Erlenfurt

Widerstand gegen Eichenzentrum im Hafenlohrtal wächst

Mit einer Petition will ein Bündnis das Bildungszentrum im Hofgut Erlenfurt verhindern. Wurde dies unter Denkmalschutz gestellt, um den Trinkwasserspeicher zu verhindern?
Die Freunde des Spessarts, der Bund Naturschutz und der Landesbund für Vogelschutz untermauern ihre Petition gegen das Eichenzentrum im Hofgut Erlenfurt mit den Unterschriften von 6000 Unterstützern. Foto: Roland Pleier
Das urige Hafenlohrtal: unter Wasser. Frankens größte Forellenzuchtanlage: geflutet. Die Forstdienststellen Lichtenau und Rothenbuch, letztere 1864 gebaut: aufgegeben, versunken. Ebenso wie die Einöden Diana und Lindenfurt und der Weiler Einsiedel. So wäre es gekommen, wenn der Trinkwasserspeicher im Hafenlohrtal gebaut worden wäre. Der Kampf dagegen währte über 30 Jahre lang. Am 14. März 2007 gab die Regierung von Unterfranken auf, ließ sie den Plan fallen. Doch damit ist die Geschichte noch nicht ganz beendet. Denn die Naturschützer waren nicht nur kampfeslustig, sondern auch gewiefte Taktiker.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen