Main-Spessart

Wie Kinder die Welt retten können

Im Pazifik treibt eine Plastikinsel, die 1,6 Millionen Quadratkilometer groß ist.
Das Weltretter-Programm des AELF Karlstadt "Kinder retten die Welt". Foto: Katja Sander
Im Pazifik treibt eine Plastikinsel, die 1,6 Millionen Quadratkilometer groß ist. Deutschland stößt jährlich rund 850 Millionen Tonnen Kohlendioxid aus. Die Zunahme extremer Wetterlagen ist seit Jahren spürbar. Der anthropogene Klimawandel hinterlässt überall seine Spuren. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: die Menschen können etwas dagegen tun. Das teilt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Karlstadt mit.Deshalb starten im April "die Weltretter" am AELF.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen