Bischbrunn

Wie die Schule 1950 war und im Jahr 2100 sein wird

Viele Besucher hatten sich zu den Theatervorstellungen am Mittwoch und am Donnerstag in der Aula der Bischbrunner Grundschule eingefunden. Auf der Bühne gab es eine Zeitmaschine. Damit konnte man darstellen, wie der Unterricht im Jahre 1950 gehalten wurde.
Die Schauspieler der Bischbrunner Grundschule Foto: Arnold Väth
Viele Besucher hatten sich zu den Theatervorstellungen am Mittwoch und am Donnerstag in der Aula der Bischbrunner Grundschule eingefunden. Auf der Bühne gab es eine Zeitmaschine. Damit konnte man darstellen, wie der Unterricht im Jahre 1950 gehalten wurde. Der Lehrer war damals sehr streng: Er kontrollierte Fingernägel und Taschentücher. Schon für geringe Vergehen wie Kleckse im Heft oder Schwätzen gab es Strafarbeiten oder Hiebe mit dem Rohrstock. Ganz anders wird der Unterricht im Jahre 2100 ablaufen, so zeigt es die Zeitmaschine. Drei Lehrer werden sich um einen einzigen Schüler kümmern.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen