WÜRZBURG

„Wir brauchen Menschen wie Sie“

Die 131 Blutspender aus dem Landkreis Main-Spessart wurden für ihre Spendebereitschaft vom Roten Kreuz geehrt. Helmut Heitmann aus Kreuzwertheim zählte mit seinen 175 Blutspenden gar zu den „Superspendern“. Foto: BSD

Blutspenden können Leben retten. Aus diesem Grund ehrte der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) kürzlich langjährige Spender aus ganz Unterfranken im Congress Centrum Würzburg. Die größte Gruppe kam dabei aus dem Landkreis Main-Spessart.

Als Felix Brunner die 800 Blutspenden erwähnt, erstarren die Gesichter der 456 geladenen Spender. Denn als der junge Mann 2009 nach einem Unfall beim Bergsteigen 30 Meter in die Tiefe stürzte, hatte er im Rahmen zahlreicher Operationen so viele Blutspenden benötigt, um zu überleben. „Ich bin überzeugt, dass einige dieser Blutspenden auch von Ihnen stammten.“ Der 26-jährige Allgäuer freut sich immer wieder über Gelegenheiten, seinen Lebensrettern persönlich zu danken.

Heute kann Felix Brunner seinen nach wie vor stark vorhandenen Sportsgeist ausleben und auch mit dem Handicap des Rollstuhls seine Ziele erreichen: So überquerte er als erster Handbiker 2013 die Alpen und hat als Monoskifahrer die Paralympics 2018 im Visier.

Die Langzeitblutspender im Würzburger Congress Centrum hat er mit seiner Geschichte nicht nur sprachlos gemacht. Vor allem hat er sie motiviert. „Nur durch die Hilfe treuer Blutspender wie Sie, die regelmäßig ihr Blut geben, können Blutspendeempfänger wie Felix Brunner weiterleben“, betonte Georg Götz, Geschäftsführer des Blutspendedienstes der Bayerischen Roten Kreuzes. „Wir brauchen Menschen wie Sie!“

Die geehrten Gäste aus Unterfranken kommen zusammen auf 44.200 Blutspenden. Unter den 456 Spendern aus Unterfranken sind 131 aus dem Landkreis Main-Spessart. Unter den sieben „Superspendern“ des Abends, mit 175 Blutspenden, ist auch Helmut Heitmann aus Kreuzwertheim im Landkreis Main-Spessart.

Mit der Blutspenderehrung setzte der Blutspendedienst seine Ehrungsserie für 2016 fort. Die Galas richten sich an alle Lebensretter in Bayern, die in ihrer langen Blutspendergeschichte bereits 75, 100, 125, 150 oder sogar 175 Mal und öfter ihr Blut für andere gegeben haben. Mit einem Unterhaltungsprogramm überbringt der Blutspendedienst den Lebensrettern seinen Dank im Namen aller Patienten.

Die Spender aus dem Landkreis Main-Spessart

Für 75. Blutspende wurden geehrt: Daniela Probst (Zellingen), Thomas Schiesser (Zellingen), Erwin Reussner (Zellingen), Michael Schreck (Zellingen), Theresa Weisensee (Zellingen), Christian Schmitt (Retzstadt), Irmgard Krönert (Arnstein), Herbert Dehmer (Arnstein), Thomas Schneider (Arnstein), Helmut Mützel (Arnstein), Gabriele Walter (Arnstein), Josef Schmitt (Arnstein), Otto Schwab (Arnstein), Stefan Mai (Arnstein), Tanja Mai (Arnstein), Ellen Diemer (Gemünden), Klaus Vieres (Gemünden), Elke Hofmann (Gemünden), Sonja Hegel (Karlstadt), Walter Füller (Karlstadt), Rita Wech (Karlstadt), Erwin Scheiner (Karlstadt), Marianne Landgraf (Karlstadt), Klaus Kretzer (Eussenheim), Alfons Drewiecki (Eussenheim), Karlheinz Beck (Karsbach), Monika Heim (Karsbach), Gerlinde Schuhmann (Karsbach), Doris Vormwald (Lohr), Elisabeth Amann (Lohr), Helga Weber (Lohr), Frank Tiller (Lohr), Thomas Heun (Lohr), Siegfried Eitel (Marktheidenfeld), Walter Zimmermann (Marktheidenfeld), Gerda Neuf (Frammersbach), Monika Elsesser (Frammersbach), Norbert Heimbach (Frammersbach), Renate Breitenbach (Frammersbach), Brigitte Kuhn (Birkenfeld), Uwe Kriebs (Birkenfeld), Jürgen Leimeister (Bischbrunn), Michael Wiesmann (Bischbrunn), Eduard Kunz (Karbach), Franz Pretsch (Karbach), Brigitte Stenger (Neuhütten), Günter Bernard (Neuhütten), Wolfgang Kachel (Neustadt), Michaela Mayer-Neuf (Partenstein), Angelika Hempel (Rechtenbach), Michael Emrich (Rechtenbach), Ludwig Brandhofer (Roden), Frank Seufert (Steinfeld), Klaus Trabel (Triefenstein), Manfred Hellmann (Triefenstein), Reinhold Gress (Urspringen), Rudi Ehehalt (Urspringen), Walter Amrhein (Wiesthal), Jürgen Schäfer (Wertheim), Jonny Click (Kreuzwertheim), Edith Dümig (Hasloch).

Für die 100. Blutspende wurden geehrt: Burkard Hessdörfer (Zellingen), Michael Zürn (Himmelstadt), Erika Weil (Retzstadt), Rudi Iff (Retzstadt), Stephan Großer (Retzstadt), Elisabeth Steinmetz (Thüngen), Heribert Seubert (Arnstein), Klaus Geiger (Arnstein), Elvira Fabian-Brand (Arnstein), Paul Megner (Arnstein), Dietmar Neeb (Arnstein), Monika Bayer (Gemünden), Harald Ruppe (Karlstadt), Peter Kübert (Karlstadt), Lothar Freitag (Karlstadt), Alois Zöller (Eußenheim), Andreas Hartmann (Eußenheim), Reiner Tetzlaff (Gräfendorf), Birgit Goebel (Karsbach), Norbert Feser (Karsbach), Walter Zahradka (Neuendorf), Elisabeth Breitenbach (Obersinn), Heribert Vormwald (Lohr), Bernhard Ott (Lohr), Bernhard-Franz-Josef Koch (Lohr), Christine Darac (Lohr), Klaus Schäbler (Marktheidenfeld), Monika Wolf (Marktheidenfeld), Arno Feser (Frammersbach), Josef Breitenbach (Frammersbach), Josef Stapp (Frammersbach), Sabine Steigerwald (Frammersbach), Jürgen Müller (Birkenfeld), Gertrud Lang (Erlenbach), Joachim Zettl (Erlenbach), Helmut Fertig (Esselbach), Hubert Schäfer (Esselbach), Rita Behl (Esselbach), Stefan Wirzberger (Neuhütten), Rainer Engelhardt (Schollbrunn), Gerhard Dornbusch (Triefenstein), Roland Hoh (Triefenstein), Hubert Wiesen (Triefenstein), Walter Schwarz (Wertheim), Rolf Sonnenberg (Kreuzwertheim).

Für die 125. Blutspende wurden geehrt: Edwin Edwin (Zellingen), Edgar Müller (Retzstadt), Klaus Nun (Retzstadt), Reinhold Schier (Retzstadt), Gertrud Eberwein (Arnstein), Bruno Hattel (Arnstein), Franz Nickel (Gemünden), Norbert Siegler (Karlstadt), Erich Fenn (Gössenheim), Adalbert Liebenstein (Neuendorf), Julius Gabel (Lohr), Klaus Bauer (Marktheidenfeld), Gerhard Deubert (Birkenfeld), Maria Boehm (Birkenfeld), Harry Neubauer (Erlenbach).

Für 150. Blutspende wurden geehrt: Harald Rüth (Zellingen), Ludwig Schrenker (Zellingen), Günter Blöchinger (Himmelstadt), Alfred Warmuth (Arnstein), Raimund Bolg (Karlstadt), Theo Fenn (Gössenheim), Alfred Endres (Lohr), Karl-Heinz Büdel (Frammersbach), Robert Heußlein (Erlenbach).

175. Mal spendete Helmut Heitmann (Kreuzwertheim).

Aus dem Raum Würzburg-Land wurden geehrt: 75. Blutspende Erich Rügamer (Helmstadt), Stefan Lurz (Helmstadt); 100. Blutspende von Georg Menig (Neubrunn), Hubert Kraft (Neubrunn); 125. Blutspende: Burkard Reinhart (Neubrunn); 150. Blutspende: Hans Martin (Helmstadt), Marianne Endres (Neubrunn). (mhk)

Schlagworte

  • Gemünden
  • Karlstadt
  • Lohr
  • Marktheidenfeld
  • Kristian Lozina
  • Alfred Endres
  • Andreas Hartmann
  • Blutspenden
  • Christian Schmitt
  • Georg Wilhelm Friedrich Hegel
  • Hans Martin
  • Josef Schmitt
  • Otto Schwab
  • Roland Hoh
  • Schiesser
  • Stefan Mai
  • Thomas Schneider
  • Unterfranken
  • Walter Schwarz
  • Walter Zimmermann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!