LOHR

Wirte-Karussell: Von Ein-, Um- und Aussteigern

Wurde zum Abschiedsgeschenk: Thomas Kohnle hat eine Porträt-Galerie von Stammgästen des Biergartens „Zur Alten Fähre“ in Erlach angelegt.
Wurde zum Abschiedsgeschenk: Thomas Kohnle hat eine Porträt-Galerie von Stammgästen des Biergartens „Zur Alten Fähre“ in Erlach angelegt. Foto: Thomas Kohnle

Das Lohrer Schlossrestaurant wird mediterran, das Café Rosenkranz behält Namen und Konzept unter neuer Leitung bei und wer das Gasthaus Rose von Daniela Mehling übernimmt, ist noch offen: Diese Veränderungen prägen in nächster Zeit die Gastronomieszene in Lohr.

Der Kroate Ivan Šimac übernimmt das Schlossrestaurant

Ein Gerücht, das schon monatelang durch die Stadt waberte, hat sich mittlerweile bestätigt: Das Al Castello blieb nach den Betriebsferien geschlossen. Aber bereits in Kürze geht es dort weiter: Ivan Šimac hat einen Pachtvertrag für das Schlossrestaurant unterzeichnet und die Einrichtung von Giovanni Venisti übernommen. Der 51-jährige Kroate hat 30 Jahre Gastronieerfahrung gesammelt – zunächst in seiner Heimat Split, wo seine Frau und die jüngste Tochter noch leben. Mit dem Beitritt Kroatiens zur Europäischen Union 2013 kam er nach Deutschland und arbeitete seitdem als Kellner in einem Restaurant in Darmstadt. Momentan baut er die Küche, die zuletzt auf Pizza und Pasta ausgerichtet war, für seine drei kroatischen Köche um: mediterrane und deutsche Speisen will er im Schlossrestaurant anbieten.

Giovanni Venisti backt kleinere Brötchen

Sein Vorgänger Venisti indes backt künftig kleinere Brötchen: Er werde zunächst seinem Sohn im Ableger „Al Castello to go“ helfen, erklärte der 52-Jährige auf Nachfrage der Redaktion. Diesen Imbiss mit Lieferservice in der Lohrtorstraße hatte er vor etwa zweieinhalb Jahren eröffnet. Wie es nächstes Jahr weitergehe, stehe noch in den Sternen, führte er aus. Denn noch sei offen, ob sein Sohn den Imbiss ganz übernehme oder nur nebenbei, parallel zu seiner Lehre, betreibe.

Der gelernte Gastronomie-Fachmann ist in Lohr aufgewachsen: Seine Eltern betrieben lange Jahre das Rexrothstübchen und das Turmeck. Er selbst kehrte 1998 mit Frau und zwei Kindern nach viereinhalb Jahren in Schweinfurt, wo er die Gaststätte San Nicola geführt hatte, nach Lohr zurück: Er machte den ehemaligen Postkeller von Hans Kohnle zum italienischen Restaurant „La Grotta“. 2010 wechselte er dann ins ehemalige Schlosscafé, das 2005 wohl auch aufgrund öffentlichen Drucks geschlossen hatte: Neonazis hatten es als Treffpunkt auserkoren. „Venisti hat das Ding aus dem Dreck gezogen“, würdigte der Eigentümer der Liegenschaft, Klaus Bittermann. In der Tat war das Schlossrestaurant gut frequentiert – für Venisti vielleicht auf Dauer zu gut.

Daniela Mehling wechselt ins Café Rosenkranz

Gut läuft auch die „Rose“ in der Lohrer Hauptstraße. Das sagt zumindest Daniela Mehling, die die Traditionsgaststätte Mitte 2015 vom Weinhaus zum Wirtshaus machte. Sie plagt das gleiche Problem wie Venisti und viele andere Gastronomen: Es scheint unglaublich schwer, Personal zu finden, vor allem in der Küche. Deshalb zieht Mehling weiter – obwohl sie sich die Rose eigentlich als letzte Station in ihrem gastronomischen Berufsleben auserkoren hatte, wie sie bei der Eröffnung kund getan hatte. Davor war sie die Wirtin im Lohrer Stadtcafé (1986 bis 2002) und danach im Brauhaus gewesen.

Bereits Ende September wird Mehling ihr Lokal schließen. Weiter gehe es für sie voraussichtlich erst im März 2019 gut 200 Meter die Hauptstraße hinunter in Café Rosenkranz. Für dieses Objekt hatte Werner Freund, der es 13 Jahre lang selbst geleitet hatte, einen neuen Pächter gesucht. Der jetzige Pächter werde sich im März verabschieden, korrigierte Freund anders lautende Meldungen. Er selbst werde den Pächter bis dahin nur unterstützen. Ihr Personal werde sie mitnehmen, kündigte die Rose-Wirtin an, das Konzept des Cafés aber unverändert beibehalten. Ob sie auch Personal von dort übernimmt, müsse sich noch weisen.

Zehntel macht Biergarten „Zur Alten Fähre“ in Erlach dicht

Personalprobleme sind kein Lohrer Phänomen. Auch Ewald Zehntel kann ein Liedchen davon singen. „Das ist eine Katastrophe“, klagt der 62-Jährige, der seit zehn Jahren den Biergarten „Zur Alten Fähre“ in Erlach bewirtschaftet. „Man find't einfach niemanden mehr.“ Wobei das nur eines der Probleme ist. „Ganz oben steht die Bürokratie“, macht er deutlich. Und dann käme auch noch „ein bisschen Nachbarschaftsstreit“ dazu. „Irgendwann ist's dann auch mal gut“, sagt er. „Irgendwann ist man es leid, gegen Windmühlen zu kämpfen.“ Nach zehn Jahren schließt der ehemalige Rexroth-Disponent seinen Biergarten – diesmal für immer.

So wird eine Kunstaktion, mit der der Fotograf Thomas Kohnle schon seit Jahren schwanger geht, jetzt quasi ein Abschiedsgeschenk für Zehntel: Kohle, selbst Stammgast in diesem Biergarten hat Stammgäste porträtiert, schwarz-weiß und großformatig ausgedruckt, und in Reih und Glied aufgehängt. Gesichter, von denen jedes einzelne Geschichten erzählt. Geschichten von Gästen, an denen es Zehntel bei schönem Wetter selten gefehlt hat.

Aus der Gerüchteküche

Den personellen Engpässen in den Küchen zum Trotz: Die Gerüchteküche in der Stadt Lohr brodelt seit Monaten. Demnach soll auch Thea Michel, die Wirtin der Musikkneipe Blues Corner gegenüber der Stadthalle ans Aufhören denken. Mitnichten, so Michel. Sie dementiert dieses Gerücht: „Ich mache nicht zu.“

Auch das Café Bella Napoli, vor drei Jahren mitten in der Hauptstraße eröffnet, ist im Gespräch. „Da ist nichts dran“, erklärt Betreiberin Giuseppina Atripaldi. Und Costa Skafidis hat erst kürzlich zum wiederholten Mal schon öffentlich bekundet, dass er sich keineswegs aus dem Felsenkeller zurückziehen wird.

Ehemaliges Gasthaus zur Sonne wird verkauft

Indes ist völlig offen, wie es mit der HT Sushibar in der Ottenhofstraße weitergeht. Das Gasthaus „Zur Sonne“ war ab 1987 die gastronomische Heimat des griechischen Ehepaars Costa Skafidis und Irini Galanou, ab 2001 dann des italienischen Paars Antonio und Liliane Totta. Seit 2014 schließlich bietet die vietnamesisch-chinesische Familie Ho in ihrer HT Sushibar asiatische Gerichte an. Wenn es nach der Inhaberin Kha Ho geht, wird es dabei auch bleiben – über das Ende des auf fünf Jahre ausgelegten Pachtvertrags hinaus.

Doch bieten die Tottas ihr Haus derzeit auf dem Immobilienmarkt an – unter dem Motto „Hier wohnte schon Schneewittchen“ für 409 000 Euro. Ho spricht sehr offen: Sie selbst habe Kaufinteresse, sie würde auch als Pächter weitermachen. Wenn der Pachtvertrag nicht weiterlaufe, so erklärte sie auf Nachfrage, „dann suchen wir uns etwas anderes.“

„Irgendwann ist's gut“: Ewald Zehntel schließt seinen Biergarten „Zur Alten Fähre“ in Erlach für immer.
„Irgendwann ist's gut“: Ewald Zehntel schließt seinen Biergarten „Zur Alten Fähre“ in Erlach für immer. Foto: Thomas Kohnle
Bei gutem Wetter stets gut frequentiert: Der Biergarten „Zur Alten Fähre“ in Erlach.
Bei gutem Wetter stets gut frequentiert: Der Biergarten „Zur Alten Fähre“ in Erlach. Foto: Thomas Kohnle
Pächter gesucht: Daniela Mehling hört auf im Gasthaus Rose in Lohr und übernimmt das Café Rosenkranz.
Pächter gesucht: Daniela Mehling hört auf im Gasthaus Rose in Lohr und übernimmt das Café Rosenkranz. Foto: Roland Pleier
Das Café Rosenkranz: Bis Daniela Mehling es im Frühjahr übernimmt, betreibt es Werner Freund vorübergehend selbst.
Das Café Rosenkranz: Bis Daniela Mehling es im Frühjahr übernimmt, betreibt es Werner Freund vorübergehend selbst. Foto: Roland Pleier
Der neue Pächter Ivan Šimac wird im Schlossrestaurant Lohr ab Oktober mediterrane Küche anbieten. Foto Roland Pleier
Der neue Pächter Ivan Šimac wird im Schlossrestaurant Lohr ab Oktober mediterrane Küche anbieten. Foto Roland Pleier Foto: Roland Pleier

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lohr
  • Roland Pleier
  • Aussteiger
  • Biergärten
  • Deutsche Speisen und Gerichte
  • Fähren
  • Gaststätten und Restaurants
  • Giuseppina
  • Italienische Restaurants
  • Pachtverträge
  • Rosenkränze
  • Werner Freund
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!