Rieneck

Wo soll dieGedenktafel hin?

Auch die Stadt beteiligt sich am Projekt DenkOrt Aumühle mit einer Erinnerungstafel und zwei Erinnerungsstücken, die an einem zentralen Ort in Rieneck zum Gedenken an die während der Shoah ermorderten Juden aufgestellt werden sollen.
Auch die Stadt beteiligt sich am Projekt DenkOrt Aumühle mit einer Erinnerungstafel und zwei Erinnerungsstücken, die an einem zentralen Ort in Rieneck zum Gedenken an die während der Shoah ermorderten Juden aufgestellt werden sollen. Als Vertreter des örtlichen Geschichtskreises erläuterte  Hans-Joachim Wirth dem Stadtrat einige Vorschläge für die Infotafel."Viele der 1933 in unterfränkischen Städten und Gemeinden lebenden deutschen Bürger mit jüdischem Religionsbekanntniss mussten vom Güterbahnhof Würzburg-Aumühle die Reise in den Tod antreten", erinnerte er an die Vergangenheit.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen